Koenigsegg CCXR Flower Power

Auf die aktuelle CO2-Diskussion reagiert die schwedische Automobilmanufaktur Koenigsegg mit einer neuen Modellvariante des CCX. Der CCXR Flower Power ist der erste Biokraftstoff-Sportwagen mit einer Leistung von über 1.000 PS.

Dass gerade ein schwedischer Sportwagenhersteller wie Koenigsegg das Bio-Ethanol-Konzept in die Realität umsetzt, darf nicht weiter verwundern, da sich diese alternative Antriebsform in Skandinavien größer Beliebtheit erfreut. „Bio-Fuel-Aggregate“ verbrennen kein herkömmliches Benzin, sondern den Kraftstoff E85. Dieser kann aus Getreide und Zuckerrüben gewonnen werden. Der Motor für den CCXR wurde von Koenigsegg und Cargine gemeinsam entwickelt.

Angenehmer Nebeneffekt des Bio-Ethanolantriebes ist die Tatsache, dass dieser Kraftstoff einen Verbrennungswert von 100 Oktan besitzt und somit ein höheres Leistungspotenzial zur Verfügung steht. Deshalb leistet der Koenigsegg CCXR satte 1.018 PS bei 7.200/min und einem Drehmoment von 1.060 Nm.



Neben dem CCXR wird der Sportwagenbauer auch eine Rennversion des CCX in Genf präsentieren. Damit der CCGT dem geltenden Reglement entspricht, musste die Leistung des Rennwagens auf 600 PS reduziert werden, getreu dem Motto: „Reduce to the max!“.

Text: Classic Driver
Fotos: Koenigsegg



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!