Koenigsegg CCR: Nachfolger des CC8S leistet 806 PS

Koenigsegg CCR: Nachfolger des CC8S leistet 806 PS

Das neue Topmodel der schwedischen Sportwagenschmiede Koenigsegg heißt CCR. Der 806 PS starke Supersportler ist eine weiterentwickelte, stärkere Version des schnellsten Seriensportwagen der Welt, dem Koenigsegg CC8S.

Optisch sind kaum Unterschiedene zwischen neuem und altem Modell zu erkennen – lediglich die seitlichen Lufteinlässe, die Frontscheinwerfer sowie die Heckpartie wurden modifiziert. Aufgrund der gesteigerten Leistung, erhielt der CCR größere Bremsen sowie einen neuen Frontspoiler für optimalen Anpressdruck.

Koenigsegg CCR: Nachfolger des CC8S leistet 806 PS

Angetrieben wird der CCR von einem 4,7 Liter Achtzylinder-Kompressor-Motor, der eine Leistung von 806 PS bei 6.900/min aufbringt. Das maximale Drehmoment erreicht er bei 5.700/min mit satten 920 Nm. Bereits der CC8S verfügte mit 655 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 750 Nm über ein Leistungspotenzial, das ihn zum stärksten Seriensportwagen der Welt kürte. Die Höchstgeschwindigkeit des CC8S lag bei 390 km/h – das neue Modell schafft es auf 395 km/h. Den Sprint von 0-100 km/h absolviert der CCR in 3,2 Sekunden.

Koenigsegg CCR: Nachfolger des CC8S leistet 806 PS

Den CCR dekoriert ein Geist-Symbol am Heck. Dies ist eine Hommage an den ersten schwedischen Kampfjet „Squadron“, der ebenfalls mit diesem Symbol gekennzeichnet ist. Koenigsegg baut ihre Sportwagen derzeit in genau dieser Flugzeugfabrik, nachdem die alte Produktionshalle 2003 vollständig abgebrannt war.

Koenigsegg CCR: Nachfolger des CC8S leistet 806 PS

Text: Jan Richter
Fotos: Koenigsegg