Klassikstadt Frankfurt: Grand Opening

Am 13. November 2010 um 10.00 Uhr ist es soweit: Die Klassikstadt eröffnet ihre historischen Tore erstmals für Besucher. Nach dem Vorbild der „Meilenwerke“ bietet somit auch das Rhein-Main-Gebiet ein Forum, in dem Automobilkultur erlebbar wird.

Bereits bei unserer frühen Durchsicht der Klassikstadt im September 2009 erschien das Bauprojekt in Frankfurts Osten vielversprechend. Wie zuvor bei den Meilenwerken Berlin und Düsseldorf diente ein stillgelegtes Restaurationsobjekt als Immobilie. In Frankfurt hatte man sich jedoch, anders als bei den Meilenwerken, an ein mehrstöckiges Gebäude herangetraut, das die Ingenieure entsprechend vor ganz neue Herausforderungen stellte. Schließlich sollte die Automobilkultur auch in Frankfurt beweglich bleiben – und das auch in den oberen Etagen.

Nach umfassender Restauration stehen nun auf mehreren Etagen insgesamt 16.000 Quadratmeter gewerblich nutzbare Fläche zur Verfügung. Zahlreiche Firmen, wie etwa die Automobile Meilensteine GmbH, die Classic Driver kürzlich porträtierte, sind bereits eingezogen. Darüber hinaus haben sich spezialisierte Werkstätten für Restauration, Instandhaltung und Pflege sowie ausgewählte Händler niedergelassen, die am 13. und 14. November gemeinsam mit der Klassikstadt Eröffnung feiern. Für das leibliche Wohl sorgt derweilen das Klassikstadt-Restaurant „Exenberger – die Werkskantine“.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter www.klassikstadt.de.

Text: Jan Richter
Fotos: Mathias Paulokat


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!