Kempinski Hotel Atlantic PrivateMax: Persönliches Kinoerlebnis

Es ist noch gar nicht so lange her, da war das Privatkino ein Privileg von Hollywoodstars in deren in den Hügeln um Beverly Hills gelegenen Villen. Millionär musste man sein und über relativ große Räume verfügen. Seit dem 15. November 2004 kommen nun auch Gäste des Hamburger Hotel Atlantic in den luxuriösen Genuss des privaten Kinovergnügens.

Dieses „petit cinéma“ bietet Filmgenuss für bis zu acht Zuschauer in dem komplett cineastisch ausgestatteten Raum. Die Auswahl kann zwischen einer großen Sammlung an DVDs getroffen werden, wobei das Angebot vom Top-Spielfilm über Comedy-Shows bis zu spannenden Dokumentationen reicht. Sollte ein gesuchter Film nicht vorhanden sein, wird die Kinocrew des Hotels versuchen, diesen Wunsch zu erfüllen. Natürlich können auch internationale Gäste von diesem Service profitieren, denn der DVD-Player des PrivateMax erkennt sämtliche Ländercodes.

Das private Lichtspielhaus im Atlantic bietet mehr als „nur“ Spielfilme. Die Fußballbundesliga, die Champions League, oder andere Sendungen, die das Interesse der Gäste wecken, können hier gesehen und gehört werden. Mit den neuen Mehrkanal-Audioformat SACD für digitalen Raumklang verwandelt sich das PrivateMax darüber hinaus zum Konzertsaal, und Spannungsmomente großer Hollywood-Produktionen werden noch realistischerer erfahrbar, wenn die „Body-Shaker“ den Kinosessel in Vibration versetzen.

Einen prominenten Gast konnte das edle Privatkino schon willkommen heißen: den Rockmusiker Udo Lindenberg. Der im Hotel Atlantic lebende Sänger bezeichnet das PrivateMax scherzhaft als Lindenberg-Lichtspiele.

Firmenkunden und private Nutzer, können ebenso wie Hotelgäste, die Preise für das intime Kino-Feeling direkt im Kempinski Hotel Atlantic erfragen.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Atlantic


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!