Jaguar XKR-S: Driving Emotion

Ab Sommer 2008 legt Jaguar für seine Liebhaber-Gemeinde eine Sammleredition des Jaguar XKR auf. Der auf 200 Exemplare limitierte Jaguar XKR-S ist, wie das Kürzel vermuten lässt, ganz auf Sportlichkeit getrimmt. Ohne Motorleistungssteigerung, dafür aber mit Fahrwerks- und Designmodifikationen sowie einer Vmax-Entriegelung von 250 auf 280 km/h, erhielt das Coupé einen emotionalen Feinschliff.

„S“ steht für ein umfangreiches Sportpaket, das dem Jaguar XKR rennsportartige Züge verleiht. Eine Frontstoßfängerlippe, Schwellerverbreiterungen, ein größerer Heckspoiler, ein Heckdiffusor sowie neu designte 20-Zoll-Leichtmetallräder kennzeichnen das Exterieur des Briten. Zudem trägt das Präsentationsfahrzeug eine schwarze Metalliclackierung mit kontrastierenden Oberflächen an Grill, Schwellern, seitlichen Lufteinlässen und dem Heckdiffusor. Unter der Karosserie verbirgt sich ein komplett modifiziertes Fahrwerk sowie neue, leistungsstarke Bremsen mit Sechskolben-Monoblock-Bremssätteln und 400-mm-Bremsscheiben vorn sowie 350-mm-Bremsscheiben hinten. Für ein ansprechendes akustisches Feedback sorgt ein aktives Abgassystem.

Im Innenraum setzt der Jaguar XKR-S unter anderem mit einer „Soft Grain"-Volllederausstattung samt farblich abgestimmten Kontrastnähten, „Piano Black"-Paneele sowie luxuriösem „Alston"-Dachhimmel besondere Akzente. Jaguar stattet das Sondermodell außerdem serienmäßig mit einem Audiosystem von Bowers & Wilkins aus, mit Surround Sound und 525 Watt Leistung.

Jaguar XKR-S: Driving Emotion Jaguar XKR-S: Driving Emotion
Jaguar XKR-S: Driving Emotion Jaguar XKR-S: Driving Emotion
Jaguar XKR-S: Driving Emotion Jaguar XKR-S: Driving Emotion

Text: Jan-Christian Richter
Fotos: Jaguar



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!