Jaguar XJ: Katzenwäsche

Jaguar präsentiert den XJ zum Modelljahr 2008 in aufgefrischter Form. Die Neuauflage des Marken-Flaggschiffs debütiert auf dem Genfer Salon und profitiert vor allem an der Frontpartie von einem dezenten Facelift. Insgesamt wirkt der in Aluminium-Monocoque-Bauweise gefertigte Jaguar XJ nun sportlicher und aggressiver. Dazu tragen neue Frontstoßfänger mit klassischem Maschengittereinsatz und die unteren Stoßfängerteile mit drei integrierten Lufteinlässen bei.

Ein weiteres auffälliges Merkmal sind die hinter den vorderen Radkästen angebrachten seitlichen Entlüftungsschlitze, die man bisher nur vom XJR kannte. Neu sind auch die Außenspiegelgehäuse mit integrierten seitlichen Blinkereinheiten. An der Heckpartie sorgen ein neu geformter Stoßfänger, eine Spoilerlippe, eine über die gesamte Breite des Kofferraumdeckels gezogene Chromzierleiste und geänderte Auspuffblenden für ein neues Erscheinungsbild.

Jaguar XJ: KatzenwäscheJaguar XJ: Katzenwäsche

Für den „neuen“ XJ werden die schon bekannten Motorvarianten angeboten. Die Topmotorisierung ist ein 4,2 Liter-V8-Aggregat mit einer Leistung von 298 PS in der Saugversion bzw. 395 PS bei der Variante mit mechanischer Kompressor-Aufladung.



Auch im Innenraum legten die Designer Hand an und dank neu geformter Vordersitzlehnen genießen Fondpassagiere zusätzliche Beinfreiheit. Für vorne sitzende Passagiere steht jetzt neben einer Sitzheizung auch eine optionale Kühlfunktion zur Auswahl. In Punkto Elektronik wurde ebenfalls nachgerüstet. So werden das Audio- und Navigationssystem sowie die Bluetooth-Schnittstelle des Mobiltelefons durch einen 7 Zoll großen Touchscreen-Monitor oder die Sprachsteuerung „JaguarVoice“ geregelt.



Das XJ Modell 2008 wird zum dritten Quartal 2007 erhältlich sein. Zudem ergänzt ab sofort eine Dieselvariante mit langem Radstand – der Sovereign XJ6 D – die Modellpalette.

Text: Classic Driver / Jaguar
Fotos: Jaguar



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!