Hublot Aero Bang Morgan: Kunstvolle Fusion

Es hinterlassen immer die Geschenke einen bleibenden Eindruck, denen man anmerkt, dass der Verschenkende sich liebevoll und passioniert Gedanken über das richtige Präsent gemacht hat. Charles Morgan, Chef der gleichnamigen britischen Automobilschmiede, wird wohl ein ganz besonderes Geschenk zum 100. Jahrestag seiner Firma ewig in Erinnerung behalten. Denn die schweizerische Uhrenmanufaktur Hublot widmet dem aktuellen Morgan-Topmodell AeroMax eine limitierte Chronographen-Edition aus der Aero Bang-Serie.

Die Idee zu dieser Kooperation wurde bei einer eher zufälligen Begegnung des Hublot-Chefs Jean-Claude Biver und Charles Morgan geboren. Als Ersterer eine Montres aus seiner Manufaktur am Handgelenk des Autobauers sah, stand für ihn fest, den richtigen Partner für eine Kooperation im Automobilbereich gefunden zu haben. Gut zwei Jahre nach dieser „kreativen Kollision“ präsentierten Jean-Claude Biver und Charles Morgan in dieser Woche die Hublot Aero Bang Morgan.

Hublot Aero Bang Morgan: Kunstvolle Fusion Hublot Aero Bang Morgan: Kunstvolle Fusion

Wie alle Hublot-Uhren entstand auch die Aero Bang Morgan vor dem Hintergrund der markeneigenen Philosophie von der Fusion besonderer Werkstoffe. So ist die aus satiniertem Wolfram gefertigte Lünette durch sechs Titanschrauben mit dem 44,5 Millimeter messenden Gehäuse aus schwarzer Keramik fest verbunden. Das skelettierte Zifferblatt erlaubt kleine Blicke auf das mechanische Chronographenwerk mit Automatikaufzug Kaliber HUB44SQ. Auf der 9-Uhr-Position prangt das Emblem der britischen Automobilmarke vor einem dem Kühlergrill eines Morgans nachempfundenem Dial.

Die ersten 100 Exemplare der auf 500 Stück limitierten Auflage der Aero Bang Morgan sind vorrangig den 100 Besitzern des ebenfalls limitierten Morgan AeroMax vorbehalten. Somit müssen sich alle anderen Hublot- und/oder Morgan-Tifosi ein wenig gedulden. Allerdings werden jetzt schon die Bestellungen für die Uhr entgegengenommen.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Hublot/Morgan



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!