Histo-Cup Austria – Saisonvorschau 2005

Die historische Motorsportszene wächst unaufhaltsam...Während am Anfang der Rennserie 10 bis 15 Teilnehmer um den Sieg kämpften, musste 2004 das Feld bereits drei mal geteilt werden, da über 100 Fahrer zum Start zugelassen wurden. In der diesjährigen Saison haben sich bereits jetzt mehr Teilnehmer als im Vorjahr angemeldet.

Aufgrund des großen Andrangs beim Histo-Cup haben die Organisatoren nun drei eigene Rennserien ausgeschrieben. Dabei gehen zum einen die Fahrzeuge bis Baujahr 1971 und zum anderen die Fahrzeuge Baujahr 1972 bis 1981, dem sogenannten „Histo-Cup Classic“, an den Start.

Rennboliden älterer Baujahre, einschließlich 1971, müssen strengstens dem FIA Reglement entsprechen, genauer gesagt dem FIA-Anhang K. Bei dieser Serie wird dem Reglement entsprechend kontrolliert, technische Überprüfungen sind an der Tagesordnung. Dafür wurde eigens ein Hubraummessgerät aus der US-Nascar Serie angeschafft, welches schnell und ohne Motorendemontage den Hubraum eines Rennfahrzeuges messen kann.

Die Fahrzeuge der Baujahre 1972 bis 1981 setzen das eigentliche Erfolgskonzept des Histo-Cups fort. Diese Rennserie genießt wesentlich mehr Freiheiten: Reifen, Felgen und Gewicht betreffend. Ihre Wagen dürfen dann in spannenden Rennsituationen um die „goldene Ananas“ kämpfen.

Histo-Cup Austria – Saisonvorschau 2005Histo-Cup Austria – Saisonvorschau 2005

Als komplett neue Idee wurde die „Young Timer“ Serie ausgeschrieben, in der die Baujahre 1982 bis 1991 vertreten sein werden. Der Organisator Michael Steffny meint dazu: „Wir versuchen vorsichtig, die Nachfolger der historischen Klassiker auf die Rennstrecke zu bringen“. Steffnys Sohn Georg (17 Jahre) wird in dieser Serie mit einem BMW 325i Gruppe-N sein Renndebut geben. Da heißt es Rennpraxis sammeln, bevor die schnellen Histo´s des Vaters ausgepackt werden dürfen...

Weitere Informationen zu Reglement, Einschreibungen und Teilnehmern finden Sie auf: www.histo-cup.at & www.young-timer.at.

Text: Tassilo C. Speler
Foto: Histo-Cup


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!