Harley-Davidson XL 1200N Nightster: Die dunkle Seite der Macht

Die Sportster-Baureihe hat Geburtstag – und pünktlich zum Fünfzigsten betritt in den USA ein neues Familienmitglied die Bühne: die XL 1200N Nightster. Schwarz, flach und böse sind die Adjektive, die einem beim Anblick des jüngsten Modells der Traditionsmarke in den Sinn kommen.

Kurze, gechoppte Fender vorn und hinten, ein niedriger Solositz, der klassische Sportster-Tank mit neuen Graphics und der breite Low-Rise-Lenker prägen die Silhouette des Nachtschwärmers. Zu den besonderen Custom Features zählen die in die hinteren Bullet-Blinker integrierten Rückleuchten, das seitlich angebrachte Kennzeichen und die Retro-Style-Faltenbälge an der Gabel.

Die Farbe Schwarz ist bei der Nightster Programm. Gabel, Felgen, Lenker, Hebel, Blinker und Luftfilter zählen zu den vielen Bauteilen, die in schwarzem Finish gehalten sind. Auch der 1202 cm³ große V-Twin trägt tiefes Schwarz. Sein satter Sound entweicht über zwei verchromte Auspuffrohre mit seitlich angeschnittenen „Slash Cut“ Endschalldämpfern.

Technisch entspricht die Nightster den aktuellen Sportster-Typen. Dazu gehört auch die neue Sportster-Instrumentierung – unter anderem mit Zeituhrfunktion – und das neue Smart Security System mit Keyless-Fernbedienung. Die Nightster wird in Vivid Black sowie in vier attraktiven Two Tone Versionen – etwa in matten Denim Lackierungen – angeboten. Noch ist ihre Zeit hierzulande nicht gekommen, doch spätestens im September 2007 dürfte eine Europa-Version der Nightster auch bei uns verfügbar sein.

Text: Classic Driver / Harley Davidson
Fotos: Harley Davidson


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!