Hamburger Stadtparkrevival 2009 mit Rekordanmeldungen

Am 5. und 6. September 2009 lässt das Hamburger Stadtparkrevival bereits zum achten Mal den historischen Motorsport in der Hansestadt aufleben. Neben Rennfahrerlegende Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck, der standesgemäß ehemalige Audi-Rennwagen über den Parcours lenkt, kündigen sich weitere prominente Fahrer sowie über 330 Klassiker auf zwei, drei und vier Rädern an – ein neuer Anmelderekord!

Hamburg präsentiert sich in diesem Jahr äußerst automobilfreundlich: Nach der erfolgreichen Hamburg-Berlin-Rallye, die am vergangenen Wochenende stattfand, kündigen sich an diesem Wochenende das Porsche Deutschland Treffen sowie am kommenden Wochenende das Hamburger Stadtparkrevival an. Zur achten Ausgabe des Revivals rollen erneut Rennwagen, Motorräder und Gespanne an den Start, die unter anderem das Motorsportfeld der ehemaligen Rennsportveranstaltung rund um das Grün Hamburgs repräsentieren. Der älteste Vertreter der diesjährigen Veranstaltung ist ein Opel GP 1 aus dem Jahr 1914.

Hamburger Stadtparkrevival 2009 mit Rekordanmeldungen Hamburger Stadtparkrevival 2009 mit Rekordanmeldungen

Prominent besetzt wird das Fahrerfeld durch Hans-Joachim „Strietzel“ Stuck, der zuletzt beim Stadtparkrennen 2008 in seinem ehemaligen Dienstwagen Audi 90 quattro IMSA-GTO eine beeindruckende Vorführung ablieferte. Außerdem steigen Egon Müller, Rolf Steinhausen, Dieter Braun und Heiner Butz an beiden Veranstaltungstagen mehrfach ins Audi-Renncockpit oder auf den Motorradsattel. Neben der Strecke bietet sich den Besuchern eine bunte Meile aus Fahrerlager, Teile- und Zubehörmarkt sowie große Oldtimer-Parkplätze.

Das Stadtparkrevival beginnt am Samstag und Sonntag jeweils um 8.30 Uhr. Die Tageskarte für alle Bereiche kostet 12,00 Euro, inklusive drei Kindern bis 1,50 m Körpergröße.

Für weitere Informationen klicken Sie auf www.motorevival.de.

Text: Jan Richter
Fotos: media direct hh 13



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!