Hamburger Kraftwerk Bille wird Meilenwerk

Hamburger Kraftwerk Bille wird Meilenwerk

Die Entscheidung ist gefallen. Die Meilenwerk AG hat den Zuschlag für ein weiteres „Forum für Fahrkultur“ erhalten. Das ehemalige Kraftwerk Bille in Hamburg wird somit spätestens im Frühjahr 2014 zur neuen Begegnungsstätte.

Acht Konzepte zur weiteren Nutzung des Kraftwerk Bille wurden beim Eigentümer Vattenfall eingereicht. Bereits in einer frühen Phase des Wettbewerbs stellte sich die Meilenwerk AG als klarer Favorit heraus. Maßgeblich mitbeteiligt am Entwicklungsprozess des geplanten Projekts ist die ABR German Real Estate AG. Zusammen wird man jetzt auf dem rund 14.000 Quadratmeter großen, denkmalgeschützten Gebäudekomplex in der Nähe der Hafencity das bekannte Meilenwerk-Konzept umsetzen.

Hamburger Kraftwerk Bille wird Meilenwerk

Lt. Martin Halder soll die Bauphase bereits im Sommer 2012 beginnnen, sodass eine Fertigstellung des Projekts für den Spätsommer 2013, bzw. das Frühjahr 2014 avisiert wird. Im Herzen des Gebäudes, dem 750 Quadratmeter großen Kesselhaus, werden sich die gläsernen Boxen befinden, in denen Privatleute ihre klassischen Fahrzeuge unterstellen können. Weiterhin werden Autohändler, Gourmetläden, eine Drivers-Lounge, ein Autotresor für Fahrzeugsammlungen und Anbieter von hochwertigen Manufakturprodukten das Angebot bestimmen. Auch die Integration eines Hotels, wie im Meilenwerk Stuttgart ist geplant.

Hamburger Kraftwerk Bille wird Meilenwerk Hamburger Kraftwerk Bille wird Meilenwerk

Vattenfall betont stets, den Investoren bei der Umsetzung weitgehend freie Hand zu lassen. Die Investitionssumme liegt bei rund 20 Millionen Euro. Man darf gespannt sein auf die ersten konkreten Entwürfe.

Text: André Scheuermann
Fotos: AS/Vattenfall