Händlerportrait: Euro-Classics USA

Die Leidenschaft für klassische Automobile, speziell für Ferrari-Modelle, gepaart mit dem Fachwissen über den Markt machte es für David Gizzi von Euro-Classics leicht, sich auf dem amerikanischen und japanischen Markt zu behaupten.

Geboren in Japan und mit fließenden Sprachkenntnissen, hat sich David Gizzi, eine Vielzahl von weit reichenden Kontakten am asiatischen Markt aufgebaut. Diverse Verkäufe ließen sich hier schon generieren. Darunter ein 1962 Ferrari GTO #3223 (Gewinner in Daytona ’62 in seiner Klasse). 2005 zog es Gizzi für das erste halbe Jahr nach Tokio, um als Angestellter von EA (Electronic Arts) seine japanischen Geschäftsbeziehungen neu zu organisieren. Zusätzlich arbeitete er von 2000 bis 2005 für weitere Softwareunternehmen in Silicon Valley und Nord Kalifornien.

Bis vor kurzem gehörte ein 1967 Ferrari 275 GTB/4 mit Straßenzulassung zu seinem Bestand, genauer handelte es sich hier um einen ehemaligen Rennwagen der Scuderia Filipinetti (275 GTB/C, der Le Mans 24 Stunden GT Sieger 1967 und Spa Gewinner 1969). Der Klassiker absolvierte das gesamte Le Mans Rennen dreimal. Beim legendären Rennen in Pebble Beach, der „Tour d´Elegance“, fuhr David das komplette Rennen auf dem weltbekannten Golfplatz ‚lawn’ mit diesem schönen Oldtimer.

 Händlerportrait: Euro-Classics USA Händlerportrait: Euro-Classics USA

David erklärt uns die Geschichte des Autos: „Zuerst habe ich den Wagen 1998 an einen guten Kunden in Japan verkauft, als es etwas ruhiger war in Italien. Dann wurde er 2005 an einen anderen Kunden weiterverkauft.“ „Anfang 2006 hatte ich die Gelegenheit, mir den Le Mans Sieger wieder anzueignen. Ich brachte ihn zurück in die USA und beauftragte Richard Freshman von Fossil Motorsport, die Restauration zu koordinieren. Mit der Hilfe von TSR Restaurations in Sonoma Kalifornien sollte der ursprüngliche Zustand, wie zu Le Mans Zeiten, wieder hergestellt werden. Nach der Anmeldung in der M2 Ferrari-Klasse beim Pebble Beach Rennen im August belegte ich den zweiten Platz. Alle, die an der Wiederherstellung des Ferraris mitgearbeitet haben, waren begeistert von der Platzierung. Auch gerade deshalb, weil die Restauration durch TSR und Richard Freshman in kürzester Zeit vollbracht wurde. Es war einfach ein fantastisches Ergebnis hinter Jon Shirley’s TR 0666 ins Ziel zu kommen.“

Leider wurde der Wagen im April 2007 Jahres an einen neuen Besitzer übergeben. Es ist eben nichts für die Ewigkeit.

 Händlerportrait: Euro-Classics USA Händlerportrait: Euro-Classics USA

David Gizzi ist ein wirklich vielbeschäftigter Mann und sagt über sich selbst: „Ich verbringe jeden freien Moment in der Welt der Ferrari-Sammler. Dabei geht es immer um das Kaufen, Verkaufen und um die Vermittlung von anderen seltenen Sammlerstücken.“



Ausführliche Informationen zu derzeitigen Angeboten finden Sie auf der Webseite unter: http://www.euro-classics.com und im Classic Driver Automarkt.

Euro-Classics
Carmel
CA 93923
Telefon: +1 831.626.6050
Fax: +1 831.626.6051
E-mail: [email protected]

Text: Classic Driver
Fotos: Euro-Classics


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!