Händlerporträt: Art & Revs

Art & Revs S.A. ist die Adresse für klassische Sport- und Rennfahrzeuge in Luxemburg. Florent Moulin, Inhaber und passionierter Rennfahrer, gründete das Unternehmen im Jahr 2010 und verfügt heute über einen gut sortierten Fahrzeugbestand.

Der Name Art & Revs setzt sich aus den Begriffen Kunst und Performance zusammen und soll die Verbindung zwischen der Welt der Fahrzeuge und den damit zusammenhängenden Emotionen und Leidenschaften darstellen. Das Unternehmen ist eines der führenden Anbieter auf dem europäischen Markt für exotische Fahrzeuge. Inhaber Florent Moulin konzentriert sich dabei neben dem Verkauf auf Restauration und Rennsport. Ein Vorteil für die Kunden ist seine mittlerweile zehnjährige Markterfahrung und die daraus entstandene Leidenschaft für diese Fahrzeuge.

Händlerporträt: Art & Revs Händlerporträt: Art & Revs

Der Showroom befindet sich fünf Minuten von der Stadt Luxemburg entfernt. Zum Flughafen sind es ebenfalls nur zehn Minuten Fahrtzeit. Im 1.200 m² großen Showroom finden Interessenten eine gut sortierte Auswahl an exklusiven und speziellen Fahrzeugen. Alle Fahrzeuge, die von Moulin angeboten werden, sind auch tatsächlich im Showroom zu bestaunen. Besichtigungen und Probefahrten finden allerdings nur nach Terminvereinbarung statt. Die Kundschaft ist international, entsprechend ist Florent Moulin bei der Suche nach neuen Fahrzeugen weltweit unterwegs.

Neben dem Verkauf ist der Aftersales Service ein weiterer Schwerpunkt des Unternehmens. Art & Revs kümmert sich um Serviceintervalle, Lagerung oder auch um den Transport zu Motorsportveranstaltungen. In der hauseigenen Werkstatt werden unter der Führung von Philippe Chevallard Restaurierungen oder Umbauten an Fahrzeugen wie Porsche Carrera GT, Lancia Stratos, AC Cobra, Porsche LMP1 oder Ferrari 330 professionell durchgeführt.

Händlerporträt: Art & Revs Händlerporträt: Art & Revs

Über Florent Moulin (Direktor)
Seit seiner frühen Jugend interessiert sich Florent Moulin für klassische Autos. Grund war sein Vater, der eine kleine Sammlung verschiedenster Klassiker wie Jaguar und Bentley sein Eigen nannte. Bald galt jedoch sein Hauptinteresse den Rennwagen, vielleicht auch weil Alain Prost über lange Jahre nur 200 Meter von ihm entfernt wohnte. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften war das Ziel, als Auktionator zu arbeiten. Das Interesse daran ging aber schnell verloren, da ihm in diesem Geschäft die kreative Arbeit fehlte. Mit 21 Jahren gründete Moulin seinen ersten eigenen Autohandel. 2005 hatte er sich bereits einen guten Namen in der Klassiker-Szene verschafft. Vor etwa einem Jahr folgte dann der finale Schritt zur Gründung von Art & Revs in Luxemburg.

Die Leidenschaft galt nach wie vor dem Rennsport. Seine ersten wirklichen Rennerfahrungen sammelte er im Jahr 2004 mit einem Ferrari 348 Challenge bei der französischen Bergmeisterschaft. Florent Moulin sagt heute: „Das wahrscheinlich schlechteste Auto, das ich jemals gefahren bin.“ Von Rennen zu Rennen erlangte er mehr Erfahrung und fuhr schnellere Fahrzeuge wie 2007 in der GT1-Serie und im Jahr 2008 auch Formelwagen (Benetton Ford). Seit 2006 ist Florent Moulin jährlich ein gern gesehener Gast beim wohl bekanntesten, historischen Automobilereignis der Welt: dem Goodwood Festival of Speed. Jedes Jahr scheucht er seine Rennboliden hier auf den berühmten Hill Climb.

Händlerporträt: Art & Revs Händlerporträt: Art & Revs

Über Philippe Chevallard (Werkstattleitung)
Genau wie Florent Moulin sammelte Philippe Chevallard schon in früher Jungend erste Erfahrungen mit klassischen Fahrzeugen und Rennwagen. Sein erstes Auto war ein Simca 1200S den er eigens vollständig restaurierte. In dieser Zeit kreuzten sich auch die Wege der Beiden zum ersten Mal und seitdem besteht diese enge Freundschaft. Aufgrund seines Wissens und seiner Erfahrung, die sich Philippe Chevallard unter anderem bei seinem Ingenieursstudium aneignete, stieg er auch gleich bei Gründung des Unternehmens mit ein und ist seitdem ein unverzichtbarer Teil des Teams. Seiner Verantwortung obliegen der Werkstattbereich und die Ersatzteilbeschaffung. Philippe verfügt über ausgezeichnete Fähigkeiten als Rallyefahrer, aber auch als Copilot von Florent.

Den gesamten Fahrzeugbestand von Art & Revs finden Sie im Classic Driver Automarkt.

Text: André Scheuermann
Fotos: Art & Revs