Große Bonhams-Auktion im BMW Museum in München

Im Oktober 2011 lädt Bonhams zur exklusiven Ein-Marken-Auktion ins Münchener BMW Museum. Als erstes Highlight der weiß-blauen Versteigerung wurde ein BMW 3.0 CSL „Batmobil“ mit großer Rennhistorie angekündigt.

Mit Aston Martin, Bentley und Rolls-Royce hat sich das britische Auktionshaus Bonhams bereits auf dem Feld der „One-Marque Sales“ etabliert. Zwei Jahre nach der erfolgreichen Versteigerung der Willy Neutkens Motorrad-Kollektion im Jahr 2009 – die Verkaufsquote lag bei 100 Prozent – kehrt Bonhams am ersten Oktoberwochenende ins BMW Museum in München zurück. Im Angebot der Versteigerung „Power by BMW“ finden sich Automobile, Motorräder und Automobilia der bayerischen Marke, die teilweise direkt aus dem Museum und dem Automobilarchiv von BMW Classic stammen. Philip Kantor, der die europäische Automobilsparte von Bonhams leitet, zeigte sich angesichts des in Zusammenarbeit mit BMW geplanten Verkaufs äußerst zuversichtlich: „BMW bietet alles, was man sich von einer Weltklasse-Automobilmarke wünschen kann – eine lange und innovationsreiche Geschichte, viele Rennsport-Erfolge, attraktives Design und natürlich große Motoren.“

Große Bonhams-Auktion im BMW Museum in München Große Bonhams-Auktion im BMW Museum in München

Das erste bestätigte Lot dürfte sogleich einer der Höhepunkte der Auktion werden: Der BMW 3.0 Liter CSL, wegen seiner prägnanten Heckflügel gern als „Batmobil“ bezeichnet, hatte 1976 nicht nur bei den 24 Stunden von Le Mans einen Klassensieg errungen, sondern auch bei den 24 Stunden von Spa Francorchamps den Gesamtsieg eingefahren. Der weiß und limonengrün lackierte BMW trägt noch seine ursprüngliches Rennsport-Livrée und würde sich hervorragend eignen, um beispielsweise im kommenden Jahr bei der Le Mans Classic anzutreten. Bonhams beziffert den Schätzpreis auf 325.000 bis 375.000 Euro.

Weitere Informationen unter www.bonhams.com.

Text: Classic Driver
Fotos: Bonhams