Goodwood-Vintage-Shop: Einkaufen für's Revival 2012

Goodwood-Vintage-Shop: Einkaufen für's Revival 2012

Das Goodwood Revival ist eine reaktionäre Institution. Für ein ganzes Wochenende sind Rennstrecke und Flugplatz von Gastgeber Lord March in einer Zeitkapsel gefangen. Gefeiert wird die Lebensart der 30er- bis 60er-Jahren, Einlass erhält nur wer passend zur historischen Dekade gekleidet ist. In einem eigenen Shop finden Goodwoodler nun passende Mode.

Wer es beim diesjährigen Revival nicht zu einem der vielen Markständen geschafft hat, um sich schon jetzt für das nächste Revival-Spektakel in Goodwood modetechnisch zu wappnen, der kann sich jetzt im hauseigenen Online-Shop mit passenden Kleidungsstücken und Accessoires eindecken.

Unter www.shop.goodwood.com werden vom klassischen Trilby-Hut bis zum historischen Rennoverall äratypische Moden angeboten. Das letztgenannte Kleidungsstück wird sogar als taillierte Variante für Damen in aufreizendem Schwarz offeriert, damit auch die rennbegeisterte Frau von Welt mit den betörenden Formen der klassischen Rennwagen mithalten kann.

Goodwood-Vintage-Shop: Einkaufen für's Revival 2012 Goodwood-Vintage-Shop: Einkaufen für's Revival 2012

Dabei sind im Goodwood-Vintage-Shop nicht nur Dinge im Angebot, die man nur für das Revival anziehen kann: Die „Chequered Flag-Manchettenknöpfe“ beispielsweise können auch zum Büroanzug ohne weiteres getragen werden. Ein wenig seltsam hingegen ist das Tragen der Rennhandschuhe aus Hirschleder, ihr bis zum Ellenbogen aufragender Schaft gehört nun wohl doch eher in einen Rennwagen.

Einen ausführlichen Rückblick über das Goodwood Revial lesen Sie im Classic Driver Magzin.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Jan Baedeker / Goodwood Revival Meeting