Goodwood Festival of Speed 2010: Viva Veloce!

Lord March lädt in diesem Jahr vom 2. bis 4. Juli zum legendären Goodwood Festival of Speed. In gewohnter Manier werden sich zu diesem Anlass exotische Fahrzeuge, vom F1-Rennwagen bis zum 3.000 PS-Dragster, dem 1,16 Meilen langen „Hillclimb“ stellen. Die dazugehörigen prominenten Piloten wurden bereits reihenweise angekündigt. Das alljährliche Themen-Display des Goodwood Festival of Speed wird 2010 von Alfa Romeo präsentiert. Höhepunkte verspricht zudem die standesgemäße Bonhams-Auktion am Freitag – unter anderem kommt ein Aston Martin DB5 Vantage Convertible für 400.000 bis 500.000 Pfund unter den Hammer.

Das Goodwood Festival of Speed bleibt – neben dem Goodwood Revival im September – der Global-Player unter den historischen Motorsportevents. Die Ankündigungen seitens des Veranstalters lassen wenig zu wünschen übrig: Alfa Romeo gestaltet in diesem Jahr anlässlich seines 100. Markengeburtstages den Themenpark. Über 80 Fahrer und Biker haben bereits zugesagt, darunter allein 20 Motorsport-Weltmeister mit zusammen über 70 Weltmeistertiteln. Jenson Button und Lewis Hamilton werden in aktuellen McLaren-F1-Rennwagen den Berg hochjagen, gefolgt von Mark Webber im Red Bull F1 und Nico Rosberg auf Mercedes. Ein weiterer besonderer Gast ist Bruno Senna, der mit dem einmaligen McLaren MP4/8 seines verstorbenen Onkels Ayrton Senna an den Start gehen wird.

Goodwood Festival of Speed 2010: Viva Veloce! Goodwood Festival of Speed 2010: Viva Veloce!

Die Riege der „Ehemaligen“ wird von berühmten Persönlichkeiten wie Emerson Fittipaldi, Sir Jackie Stewart, Mika Hakkinen, John Surtees, Sir Stirling Moss, Jochen Mass und Patrick Tambay vertreten. Und das waren nur die Asphalt-Helden des Goodwood Festival of Speed 2010. Unter den Rallye-Piloten starten Festival-Rekordhalter Miki Biasion im Lancia Delta, der aktuelle WRC-Star Ken Block auf Ford, der IRC Champion 2009 Kris Meeke im Peugeot und IRC-Rivale Guy Wilks im Skoda. Zusammen mit Rallye-Veteranen wie Rauno Aaltonen, Jimmy McRae, Russell Brookes, Björn Waldegård und Markko Martin werden sie ihre Rennwagen vorzugsweise quer den Berg hochtreiben.

Bevor wir nun die prominenten Zweiradgäste, Daytona 500-Rennfahrer sowie NASCAR- und Indy 500-Piloten aufzählen, kommen wir noch einmal kurz zur Bonhams-Auktion am Freitag, den 2. Juli 2010. Bei der alljährlichen Versteigerung zum Goodwood Festival of Speed kommt, abgesehen vom anfangs erwähnten 1965er Aston Martin DB5 Vantage Cabriolet für umgerechnet 330.000 bis 420.000 Euro, eine interessante Mischung aus 10.000 bis 100.000 Euro teuren Automobilen zum Aufruf. Die vorläufige Lotlist finden Sie hier. Eine ausführliche Vorschau lesen Sie in Kürze bei Classic Driver.

Goodwood Festival of Speed 2010: Viva Veloce! Goodwood Festival of Speed 2010: Viva Veloce!

Das Goodwood Festival of Speed findet vom 2. bis 4. Juli 2010 statt. Einlass erhält nur, wer im Vorverkauf bereits ein Ticket erworben hat.

Ticket Hotline: +44 1243 755055
Fax: +44 1243 755058
E-Mail: [email protected]
Website: www.goodwood.com

Text: Jan Richter
Fotos: Goodwood


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!