Goodwood Festival of Speed 2008

Unter dem Motto: „Hawthorn to Hamilton – Britain’s Love Affair with the World Motor Sport”, lädt Lord March Enthusiasten aus aller Welt zum Goodwood Festival of Speed 2008 ein. Vom 11. bis 13. Juli rückt das beschauliche Goodwood in den Mittelpunkt des anspruchsvollen Motorsports.

Das Thema der diesjährigen Veranstaltung soll den britischen Einfluß auf den weltweiten Motorsport Tribut zollen. Gefeiert wird das 50. Jubiläum des ersten britischen Formel 1-Weltmeistertitels, den der umstrittene Pilot Mike Hawthorn im Jahre 1958 für sich beanspruchen konnte. Auch der Einfluß den der junge Formel 1-Star Lewis Hamilton auf den heutigen Motorsport hat, gilt dieses Motto. Selbstverständlich ist das Festival of Speed 2008 auch den unzähligen britischen Rennlegenden wie Jim Clark, John Surtees, Colin McRae, Barry Sheene, Jackie Stewart, Derek Bell, Colin Chapman oder Adrian Newey gewidmet. Einige der genannten Rennfahrer werden es sich nicht nehmen lassen am 1,16-Meilen-Hillclimb in Goodwood an den Start zu gehen.

Goodwood Festival of Speed 2008Goodwood Festival of Speed 2008

Wie gewohnt werden bedeutende Sportwagen und Motorräder bei diesem Event erwartet. In diesem Jahr legten die Veranstalter auch hier den Fokus auf Großbritannien. Viele der bereits gemeldeten Klassiker stammen aus dem Vereinigten Königreich oder haben zumindest mit britischer Beteiligung Motorsportgeschichte geschrieben. Namen wie Vanwall, Cosworth, Williams, Lola oder Prodrive finden sich in der offiziellen Pressemitteilung.

Abseits des Renngeschehens stellen sich wertvolle Klassiker dem renommierten „Cartier- Style et Luxe-Concours“, um einen der begehrten Auszeichnungen zu ergattern.

Goodwood Festival of Speed 2008Goodwood Festival of Speed 2008

Über das genaue Festival-Programm wird Classic Driver noch informieren. Wer jetzt schon Eintrittskarten kaufen möchte, kann dies per Telefon unter +44 (1243) 755 05 55 oder per eMail [email protected].

Weitere Informationen finden Sie unter www.goodwood.co.uk.

Text: Charis Whitcombe/J. Philip Rathgen
Fotos: Roger Dixon

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf www.rogerdixonphotography.com.



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!