The Gentleman's Library: WAFT II – Die etwas anderen Auto-Geschichten

The Gentleman's Library: WAFT II – Die etwas anderen Auto-Geschichten

Waft bedeutet soviel wie gleiten oder schweben. Ein ganz besonderer Zustand also, der sich dann gerne einstellt, wenn man beispielsweise am Steuer eines außergewöhnlichen Autos sitzt. Im Sequel von WAFT I erzählt das belgische Duo wieder wunderbare, exzentrische Geschichten von Menschen und Autos.

Fast 9.000 PS stark, exakt 5.887 km/h schnell, 178 Zylinder Hubraum, von 0 auf 100 in 172,9 Sekunden – das sind schon beachtliche Werte für ein Buch. Es sind die Leistungsdaten der in Szene gesetzten Autos, die Herausgeber und Autor Bart Lenaerts augenzwinkernd addiert hat. Wie schon beim Vorgänger WAFT I entfernt sich der belgische Autojournalist mit seinen leidenschaftlichen und ungewöhnlichen Texten konsequent vom Mainstream – immer auf der Suche nach Geschichten, die eigentlich am Wegesrand nur darauf warten, erzählt zu werden. Skurril, klug, romantisch. Er begleitet beispielsweise eine junge Frau, die an ihrem Hochzeitstag versehentlich in die Mille Miglia gerät, erklärt den spröden Charme der Rennverrückten auf der Isle of Man oder zieht Lederhosen an, um mit Adrian van Hooydonk in der bayerischen Provinz über den BMW Vision Efficient Dynamics zu philosophieren.

The Gentleman's Library: WAFT II – Die etwas anderen Auto-Geschichten The Gentleman's Library: WAFT II – Die etwas anderen Auto-Geschichten

Fotografin Lies de Mol hat auch diesmal wieder kongeniale Bilder für die Auto-Erzählungen geschaffen. Kaum auf dem Markt, hat WAFT II auch schon den ersten Preis bekommen, nämlich den Preis der ADAC Motorwelt für Design. Anders als der Vorgänger, dessen Einband echte Bugatti-Ölflecken adelte, wurde diesmal ein Kranz aus Autolack aufgesprüht. Die Auflage ist auf 1000 Stück limitiert, jeder Band kostet 80 Euro. Erhältlich über: www.waft.be.

Text: Alexandra Felts
Fotos: Lies de Mol