Gas geben und standfest bleiben – die BMW Motorsport Party 2004

Auf der Gästeliste der diesjährigen BMW Motorsport Party waren einige Persönlichkeiten des Rennsports vertreten. Neben Juan Pablo Montoya feierten Frank Williams und Hans-Joachim Stuck den Abschluss der Saison für das BMW Motorsportteam. Gemeinsam mit den Vertretern aller Teams folgten sie der Einladung des BMW Motorsport Direktors Mario Theissen ins österreichische Zell.

Es gab einiges zu feiern: den Sieg der Tourenwagen-Europameisterschaft, die Doppelsiege beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring und die vielen Erfolge, die von privaten Teams eingefahren wurden. Natürlich wurden auch die Hochs und Tiefs der Formel-1-Saison gewürdigt. Auf humorvolle Weise wurde der im nächsten Jahr für McLaren startende Juan Pablo Montoya verabschiedet – ihm wurde eine originale Polizeikelle überreicht. Hintergrund: Montoya geriet wegen einer geringen Geschwindigkeitsüberschreitung in eine Polizeikontrolle und versuchte, sich mit den Worten „er sei BMW Williams F-1 Fahrer“ zu rechtfertigen.

Durch die heitere Abendveranstaltung auf dem kleinen Zeller Flughafen führte Barbara Schöneberger, zeitweise mit Unterstützung von Hans-Joachim Stuck. Freuen durfte sich das Ausnahmetalent Sebastian Vettel. Er wird im nächsten Jahr von BMW und Red Bull gefördert und hat gute Aussichten auf eine Karriere im Motorsport. Trotz seines jugendlichen Alters von 17 Jahren gewann Vettel 18 von 20 Rennen in der Formel BMW ADAC. Neuer Werksfahrer für BMW in der FIA World Touring Car Championship Klasse wird der britischen Rennfahrer Andy Priaulx. Ebenfalls gab Theissen bekannt, dass Priaulx eine Testmöglichkeit für die Formel-1 offerierte.

Großen Beifall bekam der 2001 bei einem Unfall auf dem Lausitzring schwer verletzte Alessandro Zanardi. Zarnadi, der bei dem Unglück beide Beine verlor, fährt wieder Rennen in einem BMW 320i.

Wir sind gespannt, wer in der Formel-1-Saison 2005 neben Mark Webber für das BMW-Williams Team starten wird.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: BMW


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!