Fiat 500 und 500 Abarth: Zwei neue Sondereditionen

Seit dem 19. Juli steht die Neuauflage des kultigen Fiat 500 Abarth bei den Händlern. Nun kommen zwei streng limitierte Sondermodelle hinzu: Der Fiat 500 Abarth Assetto Corse, der für den Rennstreckeneinsatz entwickelt wurde, und das auf 200 Stück limitierte Straßenmodell Fiat 500 Rosso Ferrari.

Unter der kurzen Motorhaube des Fiat 500 Abarth arbeitet ein 1.4-Liter-Vierventil-Benziner. Dank Turbolader leistet der Vierzylinder beeindruckende 135 PS bei 5.500/min. Er beschleunigt den 500 Abarth in 7,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 205 km/h erreicht. Das maximale Drehmoment kann per Knopfdruck der Sport-Modus-Taste gesteigert werden. Das Drehmoment steigt dann durch Erhöhung des Ladedrucks auf max. 206 Nm bei 3.000 Touren.

Für sportliche optische Akzente sorgen seitliche Lufteinlässe die den Ladeluftkühler mit frischem Atem versorgen, sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und die zweiflutige Auspuffanlage. Das charakteristische Abarth Logo mit dem Skorpion ist dabei allgegenwärtig. Im Innenraum dominieren Ausstattungsdetails aus dem Rennsport. Sportsitze für Fahrer und Beifahrer sorgen für optimalen Seitenhalt in schnellen Kurven. Ein abgeflachtes Dreispeichen-Sportlenkrad und die Aluminium-Pedalerie verstärken die Rennsportatmosphäre zusätzlich.

Fiat 500 Abarth Assetto Corse

Mit einer streng limitierten Sonderedition des 500 Abarth ist der Aesseto Corse ausschließlich für die Rennstecke konzipiert. Begrenzt auf leider nur 49 Exemplare ist der mit 200 PS starke Zwerg perfekt für den Einsatz im Rennsport ausgelegt. Die Karosserie lässt sich über das Fahrwerk individuell an die verschiedenen Steckencharakteristika anpassen. 205er Rennreifen auf 17 Zöllern erledigen den Rest.

Das von der Serienausstattung und jeglichen Dämmmaterials befreite Cockpit des 500 Abarth Assetto Corse ist mit allen im Motorsport geforderten Sicherheitskomponenten ausgestattet. Eine eingeschweißte Sicherheitszelle aus Stahl schützt den Piloten ebenso wie ein Sechspunkt-Gurt und ein Schalensitz. Jeder der 49 glücklichen Käufer erhält bei der Fahrzeugübergabe zusätzliche Accessoires wie einen in Abarth Farben gehaltenen Rennoverall, einen Helm sowie die im Rennsport vorgeschriebenen feuerfesten Handschuhe und Schuhe.

Fiat 500 Sonderedition in Rosso Ferrari

Die auf 200 Fahrzeuge limitierte Sonderserie ist in Ferrari Rot lackiert und wird ausschließlich an Ferrari Händler in Europa ausgeliefert, 34 davon kommen nach Deutschland.

Das in Zusammenarbeit mit Ferrari entwickelte Sondermodell basiert auf dem 100 PS starken Fiat 500 Sport 1.4 16V und signalisiert seine Ausnahmestellung nach außen durch ein tiefer gelegtes Fahrwerk, ein spezielles Auspuffrohr und durch die rote Lackierung. Innen schaffen ein Lederlenkrad mit roten Nähten, Sportpedalerie, eine Plakette „500 Limited Edition“ auf der Beifahrerseite des Armaturenbretts inklusive Produktionsnummer sowie eine Einstiegsleiste mit „Limited Edition“-Schriftzug eine sportlich-exklusive Atmosphäre. Exklusiv ist auch das Schlüssel-Cover in Rosso Ferrari.

Text: André Scheuermann
Fotos: Fiat


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!