Ferrari in Scottsdale, Teil 1: RM Auctions

Ferrari in Scottsdale, Teil 1: RM Auctions

Rote Invasion in Arizona: RM Auctions versteigert am 19. und 20. Januar 2012 gleich mehrere prominente Ferrari-Klassiker im amerikanischen Scottsdale – darunter ein 410 Superamerica von 1957, der erste Ferrari mit Scaglietti-Karosserie und ein absolutes Einzelstück.

Mit seinem Dach und den Finnen aus poliertem Edelstahl ist der von Scaglietti eingekleidete Ferrari 410 Superamerica ein typischer Vertreter des Space-Age-Looks der Fünfzigerjahre. Als einer von nur sechs Superamerica der zweiten Serie wurde der außergewöhnliche Ferrari an den Whiskey- und Leder-Importeur Dottore Enrico Wax in Genua ausgeliefert. Der Schätzpreis liegt bei 1,75 bis 2,25 Millionen Euro. Neben dem Scaglietti-Unikat wird RM in Scottsdale noch weitere Sportwagen aus Maranello versteigern: Im Auktionskatalog findet sich etwa ein Ferrari 342 America Pinin Farina Coupé, der 1953 auf dem Genfer Automobilsalon gezeigt wurde und nun für 800.000 bis 1.000.000 US-Dollar angeboten wird. Desweiteren kommen einer von nur 15 gebauten Ferrari 250 GT Elena von 1958 für 450.000 bis 550.000 US-Dollar, ein Ferrari 365 GTB/4 Daytona Spyder von 1973 für 900.000 bis 1.100.000 US-Dollar und der 1991 an Lee Iacocca ausgelieferte Ferrari F40 für geschätzte 650.000 bis 750.000 US-Dollar zum Aufruf.

Ferrari in Scottsdale, Teil 1: RM Auctions

Die RM-Auktion „Automobiles of Arizona“ findet am 19. und 20. Januar 2012 im Arizona Biltmore Resort & Spa in Scottsdale, Arizona, statt. Alle bereits veröffentlichten Lots finden Sie im Classic Driver Marktplatz. Weitere Informationen unter www.rmauctions.com.

Text: Steve Wakefield
Fotos: RM Auctions