Ferrari Racing Days 2004 – Die Nordschleife sieht rot

Am Wochenende, vom 3. bis 5. September, wird Rot die vorherrschende Farbe am Nürburgring sein. Dann finden zum siebten Mal die Ferrari Racing Days statt. Den Fans der Marke aus Maranello wird an diesem Wochenende einiges geboten: Wertungsläufe der Ferrari Challenge Trofeo Pirelli und Demonstrationsrennen der „Ferrari F1 Clienti“ mit überwiegend modernen F1-Rennwagen. Der prominenteste Gaststarter dürfte ohne Zweifel der nunmehr siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher sein.

Die Ferrari Racing Days haben sich seit ihrem Bestehen zu einem festen Termin in den Kalendern der Motorsport-Fans entwickelt. Bereits 1996 fand die erste Veranstaltung, ebenfalls am Nürburgring, statt. Seit 2002 ereignen sich die Ferrari Racing Days alle zwei Jahre. Moderner Motorsport auf hohen Niveau ist durch die Ferrari Challenge Trofeo Pirelli garantiert. Alles, was die Marke Ferrari an Modellen zu bieten hat, wird in dieser Rennserie an den Start gehen: 360 Modena, F40, 355, 360 GTC, usw.

Nicht nur die Strecke wird von roten Sportwagen dominiert, sondern auch der Paddock-Parkplatz abseits des Fahrerlagers. Dort sind zirka tausend Parkplätze für die Marken Ferrari und Maserati reserviert. Im Rahmen dieser Veranstaltung hält der Ferrari Club Deutschland ein großes Treffen ab. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 30.000 Besuchern, die für Stimmung auf den Tribünen sorgen werden.

Nähere Informationen zum Ablauf finden Sie unter www.ferrari-racingdays.de.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Ferrari


ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!