Ferrari Challenge - Autodromo Santa Monica di Misano Adriatico

Ferrari Challenge - Autodromo Santa Monica di Misano Adriatico

Misano, 19. Mai - die dritte Runde der Ferrari Challenge fand im Autodromo Santa Monica di Misano Adriatico statt. Die dominanten Fahrer waren Daniele Medici (Rossocorsa) und Luigi Moccia (Motor) in der Pirelli Trophy und Thomas Kemenater (Ineco), der einen hervorragenden Doppelsieg im Shell Cup fuhr.

Im Langstreckenrennen am Nachmittag sah es nach einem Doppelsieg für Medici aus, bis sein Wagen ihn im Stich ließ. Hinter ihm fochten Perazzini und Livio einen Kampf aus, der für beide neben der Strecke endete. Den Sieg machten dann Mocchia, Sebasti Scalera (CDP), Gianniberti und Montani unter sich aus, die auch in dieser Reihenfolge ins Ziel kamen.

Im Shell Cup dominierte ein Mann das Geschehen. Der frühere Ski-Abfahrtsläufer Thomas Kemenater gewann beide Rennen. Im Ersten siegte er vor Armando Batocchi (Ineco) und Giovanni Cappelletti (Rossocorsa/Pellin), im Zweiten siegte er vor Vincenzo Sauto (Ineco) und Klaus Hengelhorn (Denzel), nachdem seine Verfolger aus dem ersten Rennen nach einem Unfall in der ersten Kurve ausgeschieden waren.

Gesamtergebnis:

Pirelli Trophy: Nicola Gianniberti (Maranello) 101, Sandro Montani (Rossocorsa) 74, Alessandro Sebasti Scalera 71

Shell Cup: Vincenzo Sauto (Ineco) 107, Thomas Kemenater 86, Klaus Hengelhorn 56

Text und Fotos: Ferrari Presse