Ferrari 550 gewinnt wiederholt in Magny Cours

Die Biagi-Bobbi Crew, Ferrari 550 Maranello (BMS Scuderia Italia), hat das zweite Rennen der FIA GT Meisterschaft auf dem Magny-Cours Ring in Frankreich gewonnen. Zum anderen zog der Ferrari 550 Maranello die Blicke auf sich, welcher von der Mannschaft von Brescia gefahren wurde, Cappellari Gollin am Steuer.

Es war ein phantastisches Rennen, nach einem sehr sportlichen Wettkampf mit dem Deletraz Piccini Lister Storm, der es mit der Roos Wallinder Chrysler Viper auf den dritten Platz des Podiums geschafft hatte.

Ein gelungener Tag für die Marke Maranello, welche schon am Anfang des Rennens die Führung in Barcelona beherrscht hatte; ein Sieg in der NGT Klasse für einen Ferrari 360 GT, gefahren von der Mannschaft Maranello Concessionaires UK.

„Noch einmal, Danke zum Bravura und der Erfahrung unserer Teams des Ferrari 550 Maranello und des 360 GT, die glänzende Ergebnisse erhielten und den Wert zweier außergewöhnlicher Produkte zeigen“ - erklärt Claudio Berro, Direktor von Ferrari Corse Clienti. "Und jetzt arbeiten wir, unter der Aufsicht unseres technischen Direktors, Giorgio Acanelli, an zwei neuen Projekten: Der 575 GTC und eine Entwicklung des 360 GT.

Text & Photo: Ferrari SPA