Ferrari 458 Challenge: Ready to start!

Auf der Automobilmesse in Bologna präsentiert Ferrari noch bis zum 12. Dezember 2010 seinen brandneuen Rennwagen für die Ferrari Challenge. Der 570 PS starke Ferrari 458 Challenge wird 2011 im hauseigenen Markenpokal an den Start gehen.

Als Basis für den Ferrari 458 Challenge diente, ganz wie es sich für einen „Challenge“-Rennwagen gehört, das Straßenpendant – in dem Fall der bärenstarke 458 Italia. Unverändert bleibt der auf das 4,5 Liter V8-Triebwerk im Heck, das 570 PS leistet und bis maximal 9.000/min hochdreht. Doch: Durch den Einsatz von Leichtbaumaterialien wie Carbon und Lexan im Karosseriebereich konnte das Gewicht des Ferrari 458 gesenkt werden. Um wie viel Kilogramm ist allerdings nicht bekannt.

Ferrari 458 Challenge: Ready to start! Ferrari 458 Challenge: Ready to start!

Für eine optimale Aerodynamik wurde die Karosserie zudem um 30 Millimeter abgesenkt. Mehr Kurvendynamik versprechen härtere Federn und Aluminium-Dämpfer sowie Pirelli-Rennbereifung auf 19-Zoll-Rädern mit Zentralverschluss. Dahinter sitzen leistungsstarke Brembo CCM2-Bremsen, die auch im Experimental-Supersportwagen 599XX zum Einsatz kommen.

Mit dem Ferrari 458 Challenge findet erstmals das F1-Trac-System Einzug in den Ferrari-Markenpokal. Die elektronische Traktionskontrolle greift unterstützend ein, sollte der Rennwagen einmal den Grip verlieren. Ebenfalls Premiere in einem Rennwagen aus Maranello feiert das elektronische Differenzial, kurz E-Diff. Gemeinsam mit dem Siebengang-Getriebe bildet es im 458 Challenge eine kompakte Einheit. Die Gangabstufung des Getriebes wurde für den Renneinsatz optimiert.

Text: Jan Richter
Fotos: Ferrari


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!