Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG

Auch die Leistungsspitze von Daimler wird aufgewertet. Im Zuge der aktuellen Modellpflege der C-Klasse erhält ab Juli auch das Topmodell C63 AMG eine leichte Überarbeitung.

Wie die übrigen C-Klasse-Modelle bekommt der AMG ein neues Armaturenbrett mit integriertem Monitor spendiert. Für mehr Sicherheit sorgen jetzt elf Fahrassistenzsysteme, die bereits in den größeren Modellen CLS- und S-Klasse angeboten werden. Damit Passagiere auch im Innenraum ihres AMG den Unterschied zu den weniger sportlichen Fahrzeugen erkennen, gibt es eine Reihe von AMG-Insignien, unter anderem Einstiegsleisten, Alu- und Leder-Applikationen, Sportsitze- und lenkrad. Die Limousine kostet 71.340 Euro, der T-Modell genannte Kombi ist ab 73.899 Euro erhältlich.

Wie die konventionellen Brüder erhält der Mittelklasse-Sportler eine markantere Front- und Heckpartie sowie neu modellierte Scheinwerfer. Dazu kommen breite Schürzen an Front und Heck sowie eine vierflutige Abgasanlage. Die Motorhaube mit dem wuchtigen Powerdom ist nun aus Aluminium. Neu ist die Siebengang-Automatik, bei der jetzt per Drehschalter zwischen vier Fahrprogrammen gewählt werden kann. Dadurch lässt sich das Getriebe der Fahrweise besser anpassen und der Kraftstoffverbrauch reduzieren, im Durchschnitt auf 12,0 Liter je 100 Kilometer. Der Kombi genehmigt sich im EU-Verbrauch 0,3 Liter zusätzlich.

Der Motor des Mercedes-Benz C63 AMG wurde hingegen nicht verändert: Unter der Haube pulsiert weiter der 6,3-Liter-V8-Saugmotor mit 336 kW/457 PS, der die Limousine in 4,5 Sekunden und den Kombi in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 katapultiert. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG
Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG
Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG
Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG
Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG
Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG Facelift für Mercedes-Benz C63 AMG

Text: Fabian Hoberg
Foto: Daimler