Facelift: BMW X3

Fast zweieinhalb Jahre nach der Markteinführung überarbeitet BMW den X3. Das kompakte SUV, das die Münchner lieber als „Sports Activity Vehicle“ – kurz SAV – bezeichnen, soll weiterhin jüngere Kunden ansprechen. Ab Mitte September steht zudem ein neuer Dieselmotor mit einer Leistung von 286 PS zur Verfügung.

Der neue 3,0-Liter-Reihensechszylinder ist nach Aussage des Herstellers der sportlichste Dieselmotor mit sechs Zylindern, der jemals in einem Serienfahrzeug verbaut wurde. Die zwei nacheinander geschalteten Turbolader stellen zwischen 1.750 und 2.250/min ein Drehmoment von 580 Nm bereit. Die Höchstleistung wird bei einer für Dieselmotoren ungewöhnlich hohen Drehzahl von 4.400/min erreicht. Der kleine Bruder des X5 beschleunigt in 6,6 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 240 km/h. Der X3 3.0sd wird ab 50.300 Euro erhältlich sein.

Facelift: BMW X3Facelift: BMW X3

Optisch fällt das Facelift recht moderat aus. Das Scheinwerfer- und Rückleuchtendesign ist dem neuen BMW-Look angepasst. Inzwischen hat man sich bei BMW dazu entschlossen, die wuchtigen Stoßfänger weitgehend in Wagenfarbe zu lackieren und nicht wie beim Vorgänger im „plastic-fantastic“-Chic erstrahlen zu lassen. Auch im Innenraum, der bislang nicht immer dem Preis-Leistungs-Verhältnis genügte, wurde noch einmal Hand angelegt.

An Bord ist natürlich auch der permanente Allradantrieb xDrive mit variabler Momentenverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Im Normalfall ist das Verhältnis 40:60, bei Bedarf können aber auch bis zu 100% des Motormomentes auf die Vorderachse geleitet werden. Der Allradantrieb ist über Sensoren mit dem verbesserten Stabilitätsprogramms DSC vernetzt, um auch in kritischen Fahrsituationen den Wagen kontrollierbar zu halten.

Das Basismodell wird von einem 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner mit 150 PS angetrieben und kostet 33.500 Euro. Neben dem Einstiegsmodell stehen jeweils zwei weitere Benzin- und Dieselmotoren zur Auswahl.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: BMW


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!