Eröffnung der Klassikstadt Frankfurt: Rückblick

Seit diesem Wochenende ist Frankfurt am Main um eine Automobilattraktion reicher. Am 13. November eröffnete die Klassikstadt – das neue Forum für Automobilkultur. Zum Grand Opening reisten zahlreiche Gäste standesgemäß mit dem eigenen Klassiker an.

Insgesamt 15.000 Besucher informierten sich am Eröffnungswochenende über das umfassende Angebot der Klassikstadt-Firmen. Eine von ihnen ist die Automobile Meilensteine GmbH, die ihr neues „Classics Car Sharing“-Konzept Automobilenthusiasten näherbringen konnte. Mit großem Erfolg, wie Geschäftsführer Heiko Hempe vor Ort berichtete. Die verschiedenen Klassikstadt-Händler zeigten derweilen im zweiten Stock einige ihrer wertvollen Stücke. Zu den angebotenen Klassikern zählten beispielsweise ein Citroen ID 19 Break, Baujahr 1967, und ein Porsche 911 2,7 S. Auf der dritten Ebene befinden sich die Autoboxen, die von Sammlern angemietet werden können, um ihren Schatz unter besten Bedingungen zu verwahren.

Eröffnung der Klassikstadt Frankfurt: Rückblick Eröffnung der Klassikstadt Frankfurt: Rückblick

Neben den auf Klassikern spezialisierten Händlern und Werkstätten eröffnete auch ein Grand-Prix-Originials-Flagshipstore, der hier künftig die passende Kleidung für den Gentleman Driver anbietet. Bekannt geworden ist das Unternehmen mit einer Jacke, dessen Design vom Raceing-Outfit, das Steve McQueen im Rennepos Le Mans trug, inspiriert ist. Auto und Uhren, die gehen immer zusammen, so auch in der Klassikstadt: die Uhrenmanufaktur Hacher hat hier ebenfalls einen Showroom eröffnet. Ein großer Fan der Zeitmarke ist übrigens Rallye-Legende Walter Röhrl. Auch Kunst wird in der Klassikstadt geboten: Das Classic Car Atelier zeigt Kunst mit Automobilgenen, wogegen sich Swizöl-Vertretung Wilms Classic Care der Kunst der Autopflege verschrieben hat. Anhand eines Porsche 944 zeigen die Pflegeprofis, was richtige Autopflege aus einem ermatteten Lack alles rausholen kann. Für das leibliche Wohl sorgt derweilen das Klassikstadt-Restaurant „Exenberger – die Werkskantine“ mit seiner rustikalen Küche.

Informationen zur Klassikstadt finden Sie unter www.klassikstadt.de.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Klassikstadt


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!