Editor’s Choice: Das Beste aus dem Automarkt



Die Classic Driver Redaktion hat die neuesten Angebote aus dem Automarkt durchgesehen und empfiehlt ihre persönlichen Favoriten: Bristol 411, Ferrari 288 GTO, Maserati Kyalami, Ford Mustang Shelby GT500.

Bristol 411

J. Philip Rathgen: Sie lieben die spleenige Lebensart der Briten? Dann ist der Bristol 411 exakt das richtige Automobil für Sie. Der Bristol 411 betrat als MkI bereits 1969 die Automobilbühne. Beim Klassikerfachmann Michael Olu Brinkert steht nun ein spätes Exemplar aus der 411er-Serie zum Verkauf. Nach Angaben des Händlers befindet sich der 1973 gefertigte Bristol in selten guten Zustand. Zudem stammt die zweitürige Limousine aus dem Besitz von Ex-Plattenboss Simon Draper. Preis: 59.000 Euro... zum Angebot >>
Ferrari 288 GTO

Mathias Paulokat: Ferrari 288 GTO. Kennern sagt dieses Chiffre alles. Der Wagen mit dem bulligen V8-Motor aus dem Jahr 1984 ist längst eine Ikone, von Jahr zu Jahr auch immer mehr Stil- und Sinnbild für den "neuzeitlichen Ferrari". In keinem anderen Modell präsentiert sich die markante Pininfarina Form expressiver. Und gleichzeitg so schlüssig umgesetzt. Dieses linksgelenkte Exemplar von 1985 in Rosso Corsa mit schwarzem Interieur fährt mit gerade einmal 28.000 Kilometern vor. Außerdem hat ihm sein erster Eigentümer ein luxuriöses Touring-Package spendiert. Anbieter DK Engineering preist den bemerkenswerten Orginalzustand mit nur minimalen Gebrauchsspuren. Das ist britisches Understatement für "perfekt". Also bitte jetzt einmal die eigene "Asset Allocation" prüfen und schauen, ob der 288 GTO nicht für die notwendige Diversivikation im Portfolio sorgen kann. Preis auf Anfrage. zum Angebot >>
Maserati Kyalami 4900

Jan Baedeker: Mit Maserati aus den 80er Jahren ist das so eine Sache: Stil und Eleganz sind unerreicht, dafür muss man bei der Technik oft alle Augen zudrücken. Der Maserati Kyalami 4900 auf Basis des De Tomaso Longchamps, der derzeit mit nur 49.800 Kilometern auf dem Tacho im Autosalon Stich in Wien angeboten wird, wirkt dagegen recht gut in Schuss. Der Anbieter bezeichnet das 1980 in Modena gebaute Coupé als „perfekt restauriert und extrem selten“. Mit Weitrotmetallic-Lack und crémefarbenem Interieur ist der nach einer südafrikanischen Rennstrecke benannte 2+2-Sitzer sicherlich eine außergewöhnliche Gelegenheit für Sammler. Auch der Preis von 39.000 Euro scheint moderat – wir empfehlen den Inspektionsbesuch in Wien... zum Angebot >>
Ford Mustang Shelby GT500 Coupé

André Scheuermann: Ein typisches „American Muscle Car“ ist das Ford Mustang Shelby GT500 Coupé. Immer zu erkennen an den breiten Streifen auf der Außenhaut und natürlich an der aufgerichteten Kobra. Das hier vorgestellte Exemplar ist noch eine Spur aggressiver als das Serienmodell, da leistungsoptimiert auf wahnsinnige 600 PS und 762 Nm. Vortrieb ist beim Shelby also ausreichend vorhanden, aber wie ist es mit der Traktion? Diese Kraft auf die Straße zu bringen ist die hohe Kunst beim „Pony-Ride“. Classic-Driver-Händler Car Special in Kerpen bietet diese Kampfmaschine zu einem Preis von 59.800 Euro an... zum Angebot >>


Text & Fotos: Classic Driver