Editor’s Choice: AC Ace Bristol mit glorreicher Rennhistorie

Vergleichbar mit der Lage einer Immobilie, bestimmt bei einem klassischen Automobil oftmals die Geschichte den Preis. Ein Beispiel für den enormen Wert eines lückenlosen Lebenslaufes und in diesem Fall sogar einer siegreichen Rennhistorie ist dieser AC Ace Bristol von 1958, der am 23. Juli in Silverstone versteigert wird.

Eddie Searle nahm den Bristol 1958 als Erstbesitzer entgegen. Im folgenden Jahr gewann das Auto allein drei Rennen in Silverstone. Im Mai 1959 schmückte der AC Ace mit der Zulassung 50 FPF dann das Cover des Magazins Autosport. Der Redakteur, der damals den Report vom Silverstone-200-Mile-Meeting verfasste, kommentierte den siegreichen Lauf des AC Ace Bristol so: Mit einem derart großen Vorsprung, kamen während des gesamten Rennens nie die Zweifel auf, dass Eddie Searles Ace Bristol das Rennen gewinnen würde. Nachdem das Auto bereits in der ersten Runde in Führung lag, wurde der Abstand zum Rest des Feldes stetig ausgebaut. Mit sicherem Vorsprung rollte 50 FPF am Ende gemächlich als Erster durchs Ziel.

Zur Auktion im Rahmen der Silverstone Classic 2011 präsentiert sich das Auto zwar nicht im Concours-Zustand, dafür ist es allgemein und vor allem technisch in guter Verfassung und verfügt, wie bereits erwähnt, über eine außergewöhnliche Historie. Die Preiserwartungen liegen zwischen 200.000 und 250.000 Euro. Zum Angebot klicken Sie hier.

Text: Jan Richter
Fotos: Silverstone Auctions