Editor’s Choice

Die Classic Driver Redaktion hat die neuesten Angebote aus dem Automarkt durchgesehen und empfiehlt ihre persönlichen Favoriten. In dieser Woche: Range Rover Classic, Porsche 911 Turbo, Henschel HS 140, Maserati Bora und Porsche 911 Cup.

Range Rover Classic 3 Door

Mathias Paulokat: Sie wollen sich ins Gelände wagen? Dann nehmen Sie einen Geländewagen, aber bitte einen richtigen. Der Range Rover im Box-Design ist neben der kantigen G-Klasse mein absoluter Geländeliebling. Besonders archaisch und aristokratisch wirken gepflegte frühe Modelle. Doch Obacht: Gute Dreitürer Rangies werden rar. Dieses Exemplar von Graeme Hunt ist nicht nur gut. Es ist absolut brilliant. Vorbesitzer HRH Prince Charles. Genau: der Prince of Wales. Die Farbkombination ist klassisch, sinnvolle Extras begleiten das Auto. Zugegeben, der Preis ist mit knapp 100.000 Euro auch königlich. Dennoch... zum Angebot >>
Porsche 911 Turbo

Jan Richter: Der erste Porsche 911 Turbo, auch bekannt als Porsche 930, wirkt heute zeitloser denn je. Beim Händler Undici HPP im italienischen Padova steht aktuell ein Exemplar aus dem Modelljahr 1979, das bereits mit dem stärkeren 3,3-Liter-Turbomotor mit 300 PS ausgestattet ist. Laut Anbieter befindet sich das Sportgerät aus Zuffenhausen im Bestzustand – eine Komplettrestauration wurde durchgeführt, das originale Scheckheft ist vorhanden inklusive weiterer Indizien, welche die Historie dieses Porsche 911 Turbo im seltenen Farbton Continentalorange ausführlich dokumentieren. Preis: moderate 98.000 Euro... zum Angebot >>
Henschel HS 140

J. Philip Rathgen: Mein Fundstück aus dem Classic Driver Automarkt in dieser Woche wird in puncto Nutzlast unerreicht bleiben. Die Wahl fiel auf einen Henschel HS 140 samt Kaessbohrer-Zweiachsanhänger. Dieser historische LKW besticht nicht nur durch Kraft und Größe, sondern auch durch den charmanten Aufdruck, den das Gespann auf seinen Flanken trägt: „Feinkost Alois Kohlndorfer – Wein, Kaffee, Südfrüchte“. Zwar dürfte sich die Parkplatzsuche als äußerst schwer erweisen, doch mit diesem Gespann ist ausnahmsweise auch die zweite Reihe erlaubt. Preis auf Anfrage... zum Angebot >>
Maserati Bora

Jan Baedeker: Vor genau 40 Jahren enthüllte Maserati auf dem Genfer Salon den ersten und bis zum MC12 von 2004 auch einzigen Mittelmotor-Sportwagen der Dreizack-Marke. Der Bora war bei Giugiaro gestaltet worden und entsprach der für diese Zeit typischen Keilform mit Klappscheinwerfern. Der 4,7 Liter Liter große V8-Motor aus hauseigener Produktion stemmte 310 PS und eine Höchstgeschwindigkeit um 260 km/h, verbrauchte aber mit gut 25 Litern auf 100 Kilometer eindeutig zu viel Benzin, um der aufkommenden Ölkrise Stand zu halten. Dennoch wurden zwischen 1972 und 1978 rund 570 Exemplare gebaut. Heute ist der Maserati Bora wie das Exemplar bei Movendi vergleichsweise günstig zu haben, doch die Kurse dürften bald steigen. Preis: 54.900 Euro... zum Angebot >>
Porsche 911 / 993 Cup Original

André Scheuermann: Einen Porsche auf Autobahnen oder Landstraßen zu bewegen, ist wirklich eine reine Freude. Noch etwas mehr Spaß macht es, einen für die Rennenstrecke präparierten Zuffenhausener auf dem Track zu erleben. Ein original Porsche Cup-Modell der Baureihe 993 steht aktuell im Autosalon Singen zum Verkauf. Preis: 119.890 Euro. zum Angebot >>


Text & Fotos: Classic Driver


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!