Editor’s Choice



Die Classic Driver Redaktion hat die neuesten Angebote aus dem Automarkt durchgesehen und empfiehlt ihre persönlichen Favoriten: Ferrari 365 GTB/4 Daytona, Jaguar E-Type SI 3.8 FHC, Porsche 911 Sport Classic, Range Rover Classic Vogue 3.9 V8.

Ferrari 365 GTB/4 Daytona

Jan Baedeker: Als der Ferrari 365 GTB/4 im Herbst 1968 auf dem Pariser Salon enthüllt wurde, hatte ihn die Presse bereits auf den Namen „Daytona“ getauft – in Anerkennung des großen Sieges von Ferrari im Vorjahr bei den 24 Stunden von Daytona. Auch wenn die Bezeichnung in Maranello nie offiziell verwendet wurde, blieb der Spitzname haften. In die Geschichte ging der Daytona zudem als einer der letzten großen Frontmotor-Ferrari ein – der nachfolgende 356 GT4/BB setzte erstmals auf einen Mittelmotor. Bei DK Engineering in England steht derzeit ein wunderbarer, schwarzer 365 GTB/4 von 1970 mit Plexiglass-Scheinwerfern – die späteren Modelle erhielten Klappscheinwerfer. Als Linkslenker eignet sich der Daytona auch für europäische Rallyes und Touren. Preis: auf Anfrage... zum Angebot >>
Jaguar E-Type SI 3,8 FHC

Mathias Paulokat: Ja, noch ein Jaguar E-Type! Nachdem mein Kollege J. Philip Rathgen in der letzten Ausgabe unserer Editor's Choice den Roadster als E-Type der Wahl vorgestellt hat, erhalten Sie heute meine Empfehlung - quasi als redaktionelle Replik: Ich plädiere zwar auch für die puristische Serie 1, jedoch nicht für den Roadster, sondern das Coupé. Warum? Ich finde diese Variante noch evozierender und exaltierter als das offene Pendant. Sehen Sie selbst: eine perfekt ausgewogene Karosse. Diese schmale Spur, das geniale Wespenheck, Proportionen, Kurven, Linien, das Cockpit - alles formvollendet. Das hier gezeigte Fahrzeug steht bei Frank Strothe in Bonn und besticht durch Originalität, klassische Farbkombination und dezente Patina. Knapp 60.000 Euro sollten Jag-Freunde zum Hörer greifen lassen... zum Angebot >>
Porsche 911 Sport Classic

André Scheuermann: Ein seltenes Fundstück findet sich diese Woche im Classic Driver Automarkt. Mertel Italo Cars in Nürnberg hat aktuell die Nummer 24 der auf 250 Fahrzeuge limitierten Porsche 911 Sport Classic im Showroom geparkt. Die Neuauflage des Carrera RS 2.7 von 1973 zeichnet sich besonders durch den markanten Entenbürzel aus, der schon das Heck des Ur-Elfers zierte. Modelltypisch sind außerdem die legendären Felgen im Fuchs-Look und die graue Sonderlackierung. Bei einem Neupreis von über 200.000 Euro bietet auch das Interieur reichlich Exklusivität. Leder und Alcantara soweit das Auge reicht. Mit einer Laufleistung von gerade einmal 1.390 km ist diese Rarität für 198.899 Euro zu haben... zum Angebot >>
Range Rover Classic Vogue, 3,9 V8

J. Philip Rathgen: „Schnell vom Büro zum Taubenschießen? Kein Problem, wenn man einen Range Rover Classic sein Eigen nennt. Der liebevoll „Schuhkarton“ getaufte Luxusgeländewagen bietet bereits seit über 30 Jahren den perfekten Auftritt in der Stadt und auf dem Land. Der Range-Spezialist Graeme Hunt bietet aktuell einen rechtsgelenkten SUV-Klassiker im Farbton Ardennes Green an. Da heißt es zuschlagen und entspannt die nächste Landpartie planen. Preis: 26.692 Euro... zum Angebot >>


Text & Fotos: Classic Driver