Eclipse 500 Businessjet: Kleiner Jet ganz groß

Es sorgte für viel Aufsehen in der Welt der Manager, als das in Albuquerque, USA, ansässige Unternehmen Eclipse Aviation im März 2000 ankündigte, einen kleinen Business-Jet zu bauen - der viel weniger kosten sollte, als andere Geschäftsflugzeuge mit Jet-Antrieb. Mit einem Kaufpreis von rund einer Million Dollar wollte das Unternehmen die Karten am Markt der Privatflugzeuge neu mischen. Kritische Stimmen behaupteten, es sei unmöglich, so ein Flugzeug zu realisieren; nun sind sie eines Besseren belehrt worden: Die Auftragsbücher für die Eclipse 500 sind voll, der erste Very-Light-Jet soll im März 2006 ausgeliefert werden und der Preis liegt bei ungefähr 1,1 Millionen Dollar.

Die Eclipse 500 bietet bei einer Länge von 10,10 Metern und einer Höhe von 3,40 Metern vier Gästen und zwei Piloten Platz. Mit einer Geschwindigkeit von 375 Knoten, das entspricht 694 Stundenkilometern und einer Reichweite von zirka 2584 Kilometern, ist die Eclipse 500 absolut perfekt auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden abgestimmt, die schnell und kosteneffizient reisen möchten. Trotz dieser eindrucksvollen Leistungsdaten verursacht die Eclipse 500 geringe direkte Betriebskosten.

Kunden können zwischen zwei Ausstattungsvarianten wählen: Standard oder LX. Die Standartausstattung ist bequem und praktisch, sie wird in drei Farbvarianten angeboten. Exklusiver und komfortabler sind die Merkmale der LX-Ausstattung; neben hochwertigen Teppichen und Ledersitzen bietet die LX-Variante ein besonderes Beleuchtungskonzept – was den Aufenthalt an Bord noch angenehmer gestaltet. Die Eclipse 500 bietet ähnliche Annehmlichkeiten wie auch weitaus teurere Geschäftsflugzeuge.

Eclipse 500 Businessjet: Kleiner Jet ganz groß Eclipse 500 Businessjet: Kleiner Jet ganz groß

Wer die Eclipse 500 selber fliegen möchte, aber keine Erfahrung im Umgang mit düsenbetriebenen Flugzeugen hat, kann an einem Training zum Erlernen der verschiedenen Techniken teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter eclipseaviation.com.

Text: J Philip Rathgen
Fotos: Eclipse Aviation


ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!