E-Auto-Rallye bei der Silvretta Classic 2010

Zukunftsmusik bei der Silvretta Classic: Neben 180 Klassikern werden vom 8. bis 11. Juli 2010 auch 25 moderne Elektromobile an den Start gehen.

Die 13. Auflage der Silvretta Classic bietet damit in diesem Jahr eine ganz besondere Neuheit: Zeitgleich zu den bekannten Klassikern werden erstmals auch strombetriebene Fahrzeuge ihre eigene Show bekommen. Die E-Auto-Rallye wird drei Tage lang modernste, elektrisch betriebene Automobile und Prototypen auf einem eigenständigen Rallyekurs gegeneinander antreten lassen. Bei knapp 160 Kilometer Rallyestrecke und rund 2.500 Metern Höhenunterschied unterziehen sich die Elektro-Flitzer einem ganz besonderen Praxistest.

Wie die Klassiker-Rallye Silvretta Classic, ist auch die E-Auto Rallye als Gleichmäßigkeits- und Zuverlässigkeitsprüfung konzipiert. So kommt es bei der E-Rallye nicht nur auf Sekunden, sondern auch auf die Hundertstelsekunden an. Je geringer die Abweichungen von den Sollzeiten der Präzisionsprüfungen ausfallen, desto weniger Strafpunkte belasten die Ergebnisse der Teams. Spannend wird der Praxistest vor allem für die neuartige Technik der Elektro-Prototypen, deren Durchhaltevermögen und Leistungsfähigkeit auf den österreichischen Passstraßen getestet werden soll. Wir sind gespannt, wie Tesla und Co. sich schlagen werden. Lesen Sie als Einstimmung den Classic Driver Fahrbericht des Tesla Roadster im Hamburger Hafen.

Text: Tassilo C. Speler
Foto: Tesla



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!