Dom Pérignon: Karl Lagerfelds Champagnertraum

Dass Dom Pérignon zu den besten und berühmtesten Champangersorten der Welt gehört, ist kein großes Geheimnis. Man kann davon ausgehen, dass der Benediktinermönch Dom Pierre Pérignon Ende des 17. Jahrhunderts nicht ahnen konnte, wie erfolgreich sein schäumender Wein einmal werden würde. Heute, rund 300 hundert Jahre später, hat so etwas wie eine kleine Revolution im Hause Pérignon stattgefunden: Der Modedesigner und Fotograf Karl Lagerfeld hat eine besondere Flasche für einen besonderen Champagner entworfen. Sie trägt den passenden Namen „A Bottle Named Desire“.

Karl Lagerfeld hat die Dom Pérignon-Flasche, an der seit über 300 Jahren nichts verändert wurde, mit goldenen Nieten verziert. Betrachtet man die Flasche, wirkt es, als sei sie in einen Mantel aus glänzenden Sternen gehüllt. Die auf 1998 Stück limitierte Edition des Dom Pérignon Vintage 1998 wird in einer nummerierten und von Karl Lagerfeld unterschriebenen Schatulle ausgeliefert.

Dom Pérignon Vintage 1998 „A Bottle Named Desire“ by Karl Lagerfeld wird in Deutschland exklusiv im Quartier 206 (Berlin), im KadeWe (Berlin) und im Alsterhaus (Hamburg) ab Ende Mai erhältlich sein. Der Preis liegt bei 1.500 Euro.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Dom Pérignon


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!