DKW GT Malzoni: Brasilianischer Fund nun im Audi Museum

Der DKW GT Malzoni, ein reinrassiges Sportcoupé aus dem Jahr 1965, wurde 2008 nach spektakulärer Suche in Südamerika gefunden und ist noch bis zum 30. November im Audi museum mobile zu bewundern. Der DKW GT Malzoni gilt unter Klassiker-Experten als legendäre Ikone, die in Südamerika vor sich hin schlummerte. Damals schon extrem teuer, ist das Auto heute ein absolutes Sammlerstück. Nur 35 Exemplare wurden von Hand gebaut.

Die Historie dieses Klassikers beginnt im Jahr 1962: Genaro „Rino“ Malzoni, Sohn eines reichen Landwirts im Hinterland von Sao Paulo, wollte der Legende nach die Damenwelt Sao Paulos beeindrucken und entwarf sein eigenes Coupé. Seine Vorbilder waren natürlich italienischer Natur. Malzoni entwarf eine Form, deren Proportionen noch heute faszinieren. Die Karosserie wurde aus Kunststoff gefertigt, was den Sportwagen besonders leicht machte. Schließlich weckte das Konzept Interesse beim brasilianischen Lizenznehmer Auto Union, der DKW Vemag, die 35 Exemplare in Sao Paulo anfertigte. Verschiedene Rennsportversionen machten den Wagen damals schon über 200 km/h schnell und verhalfen ihm zu legendärem Ruhm bei den Mil Milhas (tausend Meilen) von Interlagos, mit Jan Balder und Emerson Fittipaldi am Steuer. Letzterer schrieb wenig später mit Lotus Formel 1-Geschichte.

Soviel zur Historie. Nach über einjähriger Restaurierung in Brasilien ist nun eine Straßenversion des DKW GT Malzoni, mit einem 60 PS starken Zweitakter-Dreizylinder in Ingolstadt zu bewundern. Es handelt sich um den einzigen DKW GT Malzoni in ganz Europa.

Um sich selbst ein Bild von dieser Rarität machen zu können, finden Sie weitere Informationen zu den Besichtigungsmöglichketen auf der Webseite von Audi museum mobile.

Text: Tassilo C. Speler
Fotos: Audi AG



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!