Der neue Audi A4: Jung und dynamisch

Sportlich nach Frankfurt: Mit dem neuen Audi A4 bläst Ingolstadt frischen Wind in die Mittelklasse. Auf neuer Plattform, mit fünf effizienteren Motoren, intelligenten Assistenzsystemen und deutlich dynamischerem Design verdrängt die neueste Generation der Limousine das schwäbisch-bayerische Konkurrentenfeld – und rückt gleichzeitig näher an das Audi A5 Coupé.

Im Vergleich mit dem Vorgänger hat der neue Audi A4 deutlich an Sportlichkeit gewonnen: Der vordere Überhang wurde massiv gekürzt, Motorhaube und Radstand gleichzeitig stark in die Länge gezogen. Die Frontoptik mit Singleframe-Kühlergrill, schmalen Scheinwerferschlitzen und dreigeteilten Lufteinlässen in der Schürze wurde vom Audi A5 übernommen, auch das Heckdesign bedient sich größtenteils am Vorbild des neuen Coupés. Zudem stehen für den Audi A4 die neuen Xenon-Plus-Scheinwerfer mit dem charakteristischen LED-Tagfahrlicht-Band zur Option.

Der neue Audi A4: Jung und dynamischDer neue Audi A4: Jung und dynamisch

Antriebsseitig wurde das Differential mit der Kupplung bzw. dem Drehmomentwandler vertauscht – so konnte die Vorderachse um 154 Millimeter nach vorne verlagert und die Achslast ideal ausbalanciert werden. Das neu konzipierte Dynamikfahrwerk besteht zum größten Teil aus leichtem Aluminium und soll mit souveräner Fahrdynamik, Präzision und Leichtigkeit im Handling die sportliche Klassenbestnote garantieren. Zur High-Tech-Bestückung des neuen Audi A4 gehört das „Audi drive select“-Programm, über das sich die Charakteristiken von Motor, Automatikgetriebe, Lenkung und Dämpfung einstellen lassen. Zudem bietet Audi eine Dynamiklenkung, die ihre Übersetzung entsprechend der gefahrenen Geschwindigkeit verändert und im Grenzbereich blitzschnell eingreifen kann, sowie eine radindividuelle Dämpferregelung.



Zur Markteinführung im November geht der neue Audi A4 mit fünf direkteinspritzenden Motorvarianten - drei Dieseln und zwei Benzinern - an den Start. Bei den Dieselaggregaten spannt der Bogen vom 2.0 TDI mit 143 PS und 320 Nm über den 2.7 TDI-Sechszylinder mit 190 PS und 490 Nm bis zum 3.0 TDI mit 240 PS und 500 Nm Drehmoment. Bei den Benzinern beginnt das Angebot beim 1.8 TFSI-Motor mit 160 PS und 250 Nm und endet beim 3.2 FSI quattro mit 265 PS und 330 Nm Drehmoment. Je nach Motorisierung und Wunsch erfolgt die Kraftübertragung über ein Seschsgang-Schaltgetriebe, das Automatikgetriebe „tiptronic“, die stufenlose „multitronic“, den Frontantrieb oder den permanenten Allradantrieb „quattro“, der für den neuen Audi A4 besonders dynamisch abgestimmt wurde. Im Frühjahr 2008 soll die S-Variante vorgestellt werden; für Avant, Cabrio und RS4 gibt es noch kein offizielles Release-Datum. Der Grundpreis für das kleinste Modell liegt bei 26.000 Euro.

Text: Jan Baedeker
Fotos: Audi



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!