Coys in Monaco 2006 - Vorschau

Der Katalog der kommenden Coys-Auktion, am 20. Mai in Monaco, ist randvoll mit historischen Automobilen, die wie geschaffen sind für das Leben an der Côte d’Azur. Wer einen Klassiker für entspannte Ausfahrten entlang Küste oder einen Sportwagen für die Teilnahme am ‚Grand Prix Historique de Monaco’ sucht, wird garantiert fündig. Der 1956er Mille Miglia-Teilnehmer, ein Maserati 150 S Barchetta, ist nur ein Beispiel für das spezielle Auktions-Angebot.

Laut der Beschreibung des Auktionators eignet sich der Maserati, dessen Schätzpreis nur auf Anfrage genannt wird, für so ziemlich jedes prestigereiche Rennen (Monaco Grand Prix, Mille Miglia, Targa Florio, etc.). Insgesamt hat der 150 S Barchetta zweimal an der Mille Miglia teilgenommen: 1956 mit der Startnummer 418 sowie im Jahr 1957 mit der Nummer 402.

Das Repertoire an italienischen Rennwagen umfasst zwei weitere Fahrzeuge aus der 1950er-Generation: ein OSCA MT4 Barchetta, Baujahr 1955, und ein Ferrari 166M aus dem Jahr 1950. Letzterer ist ebenfalls ein ehemaliger Mille Miglia-Teilnehmer und passierte im Jahr 1950 bei der Targa Florio als Zweiter der Gesamtwertung die Ziellinie (Erster in seiner Klasse). Heute eignet sich der Ferrari hervorragend für alle großen klassischen Event. Die Preise dieser zwei Lots können ebenfalls nur auf Anfrage ermittelt werden.



OSCA MT4 Barchetta, Baujahr 1955 – Preis auf Anfrage


Ferrari 166M, Baujahr 1950 – Preis auf Anfrage

Vom eleganten 2-Liter-Ferrari schweifen wir über zur kompromisslosen Rennflunder, dem turbogeladenen Porsche 917-10 aus dem Jahr 1971. In den frühen Siebzigern war der Porsche 917 zweifelsohne der schnellste Rennwagen Europas. Erst 1972 wurde ein Doppel-Turbolader nachgerüstet, was bedeutete, dass der 917 konkurrenzfähig für die Rennen in Nordamerika war. Der hier gezeigte Wagen wurde damals vom Rennfahrer Willi Kauhsen in der amerikanischen und der europäischen Rennserie gesteuert und befand sich bis heute in seinem Besitz. Der Bolide ist also aus erster Hand und präsentiert sich zudem in einem nahezu perfekten Zustand. Dementsprechend hoch werden voraussichtlich die Gebote ausfallen…



Etwa 35 Jahre zuvor, im Jahr 1936, wurde ein weiteres deutsches Automobil mit immenser Kraft geschaffen: das Mercedes-Benz 540K Cabriolet C. Sein Motor schöpft aus acht turbogeladenen Zylindern beachtliche 180 PS. Dieses zweitürige C-Model, mit zwei Seitenscheiben und vier vollwertigen Sitzen, gilt als das herausragende Exemplar der damaligen Automobilindustrie. Der von Coys angebotene Wagen hat obendrein eine besondere Vorgeschichte: Es war ein Hochzeitsgeschenk Adolf Hitlers an den König von Ägypten Farouk I im Jahr 1938. Das Fahrzeug wurde komplett restauriert und zählt zu den besten der noch existierenden Exemplare.



Unter den offiziell mit Schätzpreisen aufgeführten Fahrzeugen befinden sich ein 1983er Rolls-Royce Corniche Convertible (52.000 bis 58.000 Euro), ein 1971er Ferrari 365 GTB/4 Daytona für 180.000 bis 200.000 Euro und ein 1972er De Tomaso Pantera Gruppo 3 mit FiA-Papieren für 105.000 bis 120.000 Euro.



Alfa Romeo 6C 2500 SS, Baujahr 1947 – 275.000 - 350.000 Euro


De Tomaso Pantera Gruppo 3, Baujahr 1972 – 105.000 - 120.000 Euro


1971er Ferrari 365 GTB/4 Daytona – 180.000 - 200.000 Euro


1974er Mercedes Benz 600 Saloon, restauriert bei Kienle – 115.000 - 130.000 Euro

Coys war schon immer mit Vorkriegsfahrzeuge stark vertreten. Sollten Sie den Zuschlag für den Mercedes-Benz 540K nicht erhalten, bieten sich Ihnen noch ein Horch 853 Cabriolet, Baujahr 1938, für 325.000 bis 375.000 Euro oder ein weiteres deutsches Luxusautomobil, der Mercedes-Benz 600 für 115.000 bis 130.000 Euro.

Letztendlich gibt es jedoch wenige Fahrzeuge, die den typischen Monaco-Lebensstil besser verkörpern als ein Lamborghini Miura. Coys versteigert einen 1967er P400, der einige SV-Spezifikationen birgt. Sein Schätzwert liegt zwischen 250.000 und 270.000 Euro.



Ferrari 288 GTO, Baujahr 1984 – 350.000-380.000 Euro


Chevrolet Camaro RS, Baujahr 1968 – 85.000 - 100.000 Euro


Die Veranstaltung findet im Espace Fontveille, am Samstag den 20. Mai, statt. Die Automobilia-Auktion beginnt um 13.00 Uhr; die Automobile werden ab 15.00 Uhr versteigert.

Eine vollständige Auktionsliste finden Sie bei Classic Driver oder unter www.coys.co.uk.

Coys
Queen's Gate Mews
London SW7 5QJ
UK

Tel: +44 (0)20 7584 7444
Fax: +44 (0)20 7589 2252
Mail: [email protected]

Text: Classic Driver
Fotos: Coys


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!