Coys im London Business Design Center 2003 - Rückblick

Da zwei Drittel der Gebote bei Coys erster London Auktion im Business Design Center verkauft wurden, müssten die Verantwortlichen relativ zufrieden sein. Allerdings fand das Highlight der Auktion, ein Allard J2X Baujahr 1952, keinen neuen Besitzer.

Das höchste Gebot ging an einen Mercedes 300SL Roadster (145.000,- EUR inkl. Provision). Das Interesse an diesen Modellen bleibt wie bei H & H letzter Auktion ungebrochen. Die von John Chatham gemachte Replika Healey MK III aus dem Jahr 1965 in grün/weiß (Schätzungen lagen bei 44.000,- bis 56.000,- EUR) wechselte für solide aber weit unter den Erwartung liegende 42.000,- EUR den Besitzer. Ein Beispiel für das schwierige Umfeld für nicht saisonabhängige Renn-Maschinen.

Ein weiterer Posten, ein Bentley 3 ½ Liter 3 Position D.H.C (Ex-Albert Finney) aus dem Jahr 1935 erbrachte 65.000,- EUR inkl. Provision. Ein guter Preis für ein elegantes, wenn nicht sogar sportliches Automobil.

Für eine komplette Liste klicken Sie hier.

Text: Steve Wakefield