Coys-Auktion auf der Techno-Classica 2011: Vorschau

Seit vielen Jahren ist die Coys-Auktion ein wichtiger Part der Techno-Classica in Essen. Auch dieses Jahr kündigt das Auktionshaus ein spannendes Angebot an ausgesuchten Klassikern und Rennfahrzeugen an.

Das Auktionsangebot reicht von britischen Klassikern wie Austin-Healey, Jaguar, MG und Aston Martin, über heimische Fabrikate wie BMW, Mercedes-Benz und Porsche, bis hin zu italienischen Exoten wie einen Ferrari Classiche zertifizierten Ferrari F50 von 1996. Der vergleichsweise moderne Sportwagen erwartet Gebote zwischen 400.000 und 450.000 Euro. Ebenfalls aus Maranello kommt eine Auswahl an V12-GT-Sportwagen, beispielsweise ein 1968er Ferrari 365 GT 2+2 (58.000 – 75.000 Euro) im ungewöhnlichen Farbton „Dino Brown“ mit einem beige-farbenen Innenraum. Ebenfalls eher außergewöhnlich koloriert ist ein 1964er 330 GT 2+2 (85.000 – 100.000 Euro), der die Farben Weiß und Rot trägt.

Weitere Italiener sollten hier Beachtung finden: Der 1965er Lancia Flaminia Zagato Super Sport (110.000 – 125.000 Euro) mit einem „Double-Bubble“-Dach, der 1967er Iso Grifo GL 300 (ohne Reserve, Preis auf Anfrage) und ein 1972er De Tomaso Pantera Group 4 (Preis auf Anfrage, einer von nur insgesamt 14 gebauten). Der angebotene 1967er Iso Rivolta „Breadvan GTO Competition“ (Preis auf Anfrage) kommt uns bekannt vor. Kein Wunder, als Vorbild diente der legendäre Ferrari 250 GT SWB „Breadvan“, dessen detailgetreu nachgebauter Aluminium-Body in dem Fall auf einem Iso-Rivolta-Chassis liegt und von einem 550 PS starken Aluminiummotor angetrieben wird.

Unter den deutschen Klassikern ist, selbstverständlich, ein Mercedes-Benz 300 SL dabei. Sorry, es sind sogar zwei: Ein Roadster von 1958 in klassischem Silber-Blau (Preis auf Anfrage) sowie ein roter „Flügeltürer“, ehemals im Besitz der Motorsportlegende John Surtees, für geschätzte 400.000 bis 450.000 Euro. Jede Wette, dass diese Klassiker gute Preise erzielen. Natürlich sind zudem viele Porsche im Angebot, wie etwa ein sehr schöner Porsche 356 Pre A Speedster von 1955 im restaurierten Zustand (130.000 – 150.000 Euro) oder ein 1987er Porsche 959, ehemals im Besitz der spanischen Monarchen-Familie, für geschätzte 180.000 bis 210.000 Euro. Ins Auge gefallen ist uns jedoch vielmehr der 1965er Porsche 911 SWB im herrlichen Babyblau mit Fuchsfelgen in Kontrastfarbe. Coys selbst beschreibt den Wagen als „professionell restaurierten Porsche mit FIA-Papieren und einer eindrucksvollen Rennhistorie“.

Die Coys-Aukion auf der Techno-Classica findet am Samstag, dem 2. April 2011, um 15.00 Uhr statt. Das komplette Fahrzeug-Angebot finden Sie im Classic Driver Automarkt.

Text: Jan Richter
Foto: Coys