Concorso d´Eleganza Villa d´Este - 2003

Der Concorso d´Eleganza Villa d´Este, der 1929 erstmals am Comer See ausgerichtet wurde, entwickelt sich weiter: In den letzten Jahren ist es dem Veranstalter, der Villa d´Este S.pA., gelungen, durch gezielte Integration von Sponsoren neue Impulse für das Event zu setzen, das dieses Jahr am 26. und 27. April statt findet.

Dr. Jean-Marc Droulers, Präsident der Villa d´Este S.p.A., äußerte sich zum Event und den Sponsoren: "Der Concorso war schon immer eine Herzensangelegenheit: In den dreißiger Jahren, als mit Handwerkskunst und Kreativität neue Höhen im Automobildesign erreicht wurden und als Besucher des Concorso sich in die ausgestellten Fahrzeuge verliebten und sie anschließend kauften. Heute drückt sich dies durch die Betrachtung des wunderbaren Designs der Klassiker und durch die andauernde Verbindung von Fortschritt, Design und Eleganz aus."

Der Concorso d´Eleganza Villa d´Este ist derzeit der einzige noch bestehende traditionelle Concours d´Elegance, der den Bogen von klassischen Traumwagen zu den aktuellen Concept Cars und Prototypes schlägt.

Im Bereich der klassischen Fahrzeuge erwarten die Veranstalter des Concorso d´Eleganza Villa d´Este Ende April 2003 am Comer See einen fantastischen Querschnitt durch die Design- und Automobil-Geschichte zwischen 1920 und 1970. Sämtliche Fahrzeuge müssen den strengen Kriterien der FIVA (Féderation Internationale des Vehicules Anciens) entsprechen und werden entweder in Ihrem Originalzustand oder in restauriertem Zustand entsprechend dem Reglement und den zugelassenen FIVA-Kategorien präsentiert.

Teilnehmer aus elf Nationen stellen ihre Classic Cars einer internationalen Fachjury vor. Einige Highlights aus den rund ca. 45 angemeldeten Vintage Cars, die am diesjährigen Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2003 teilnehmen werden und die sich um die prestigeträchtigen Trophäen Coppa d´Oro Villa d´Este (Best of Show by Referendum at Villa d´Este), Trofeo BMW Group (Best of Show by the Jury) und Trofeo BMW Italia (By Public Referendum at Villa Erba) bewerben.

Das Fahrzeug mit der weitesten Anreise: FERRARI 250 GT LWB, 1956, Berlinetta Zagato, 3000 ccm, 12 Zylinder. Dieser Ferrari 250 GT Zagato, ist einer von drei hergestellten 250 GT mit Zagato Carrosserie. Zum erstenmal seit über vierzig Jahren wird dieser äußerst seltene und schöne Ferrari wieder auf italienischen Strassen bewegt und von einem bedeutenden Sammler aus Kalifornien zusammen mit der Familie Zagato am Concorso d'Eleganza Villa d'Este präseniert.

Text & Fotos: BMW