So verrückt inszenierte "Paris Match" die Stars des Autosalons 1968

Ein Ferrari Daytona als Filmdiva, mit dem Porsche 911 Targa auf Safari – die Fotografen der „Paris Match“ ließen sich 1968 einiges einfallen, um die Neuheiten des Pariser Automobilsalons kreativ in Szene zu setzen.

Während die Neuheiten der Automobilmessen heute in den Medien mit den immergleichen, per Photoshop sterilisierten Pressebildern verkündet werden, ließen sich die Redaktionen in der "Goldenen Ära des Automobils" etwas mehr einfallen, um die neuesten Modelle zu inszenieren. Die Redaktion der französischen "Paris Match" etwa forderte seine Fotografen 1968 dazu auf, die Stars des Pariser Autosalons möglichst unkonventionell abzulichten. Nur zu gerne erinnern wir uns an Jean-Claude Sauers Inszenierung des Ferrari Daytona als Filmstar und Jack Garofalos Tarzan-Neuinterpretation mit dem neuen Porsche 911 Targa in der zweiten Hauptrolle. Francois Gragnon schickte den Fiat 500 L als Wüstenschiff in die Sahara und auf den Volkswagen 411 L stürzte sich sogar die gesamte Fotoredaktion - allerdings nicht, ohne zuvor artig die Schuhe auszuziehen.