Snapshot, 1983: Stoffsitze sind klar von Vorteil

Auch Anfang der Achtzigerjahre gehören Ledersessel zur ersten Wahl für sportliche Automobile. Doch es gibt Situationen, da sind die kleinkarierten Stoffsitze eines Golf Cabrios jedem schwarzledernen Porschesessel überlegen – etwa bei der textilfreien Fahrt vom Strand nach Hause.

Auch wenn die Kleiderordnung in Saint-Tropez seit den wilden Siebzigerjahren etwas sittsamer geworden ist – am Strand von Pampelonne gilt noch immer das Motto des guten alten Ludwig Mies van der Rohe: Weniger ist mehr! Und wer auf dem Rückweg vom Strand noch eben im Supermarkt ein paar Melonen einkaufen möchte, greift wie die Fahrerin dieses Golfs einfach auf den jüngst aus Brasilien ans Mittelmeer importierte G-String – im Spanischen auch als hilo dental bekannt – zurück, auch wenn sich der Verhüllungseffekt nüchtern betrachtet in Maßen hält. Interessanter als die Diskurse zu den zeitgenössischen Bade- und Sitztextilien finden wir auf diesem Schnappschuss des Paris-Match-Fotografen Jack Garofalo allerdings die Frage, wie sich das „Erdbeerkörbchen“ aus Wolfsburg wohl aus dem Parkplatz-Tetris befreien lässt. 


Foto: Jack Garofalo/Paris Match via Getty Images