Snapshot, 1968: Wer entwarf den legendären Ferrari P5?

Auf dem Genfer Autosalon 1968 beeindruckt Pininfarina mit dem Ferrari 250 P5 Berlinetta Speciale. Die Designstudie eines Supersportwagens mit V12-Mittelmotor auf Basis des P4 soll bei der aerodynamischen Entwicklung helfen. Auf dieser Aufnahme aus dem Turiner Studio gibt sich Sergio Pininfarina allerdings eher gemütlich mit Pfeife im Mundwinkel, während die Arbeit am Zeichenbrett ein anderer erledigt: Der Herr im karierten Anzug ist Pininfarinas Schwager Renzo Carli, seit 1958 Geschäftsführer der Carrozzeria Pininfarina - und als ausgebildeter Ingenieur auch stark an der technischen Entwicklung neuer Modelle interessiert. Doch Bleistift und Schablone sollten nicht die einzigen Hilfsmittel bleiben: Vier Jahre später nehmen Pininfarina und Carli einen der weltweit ersten Windtunnel in Betrieb. Vom Ferrari P5 bleibt derweil nicht viel mehr als die verglaste Motorhaube im Design-Repertoire.

Foto: Giorgio Lotti/Mondadori Portfolio via Getty Images