Snapshot, 1965: Ein Kurvenstar zieht blank

Eigentlich ist der Fiat 600 Jolly ein klassisches Lifestyle-Mobil der High Society. Dass der offenherzige Strandflitzer auch beeindruckende Alltagsqualitäten mit sich bringt und sogar bis zu fünf Personen zum Lido transportieren kann, demonstriert 1965 die italienische Diva Sandra Milo.

Sandra Milo hatte ihre Karriere als Aktmodell begonnen – doch nachdem sie 1963 neben Marcello Mastroianni für Federico Fellinis autobiografischem Filmklassiker „Achteinhalb“ vor der Kamera stand, gehörte die blonde Diva für einige Zeit zur ersten Riege italienischer Schauspielerinnen. Gleich zweimal wurde sie Mitte der 1960er Jahre mit dem Filmpreis Nastro d’Argento ausgezeichnet. Als sie sich im Sommer 1965 am Steuer eines Fiat 600 Jolly ins Wochenende verabschiedet, befindet sich Sandra Milo auf dem Höhepunkt ihrer Karriere – entsprechend gut ist ihre Laune. Dass der Kurvenstar auch einen beherzten Gasfuß hat, bekommen dabei vor allem ihre drei Jolly Good Fellows in der zweiten Reihe zu spüren, die sich an der Reling festhalten müssen, um nicht davon zu fliegen.  

Foto: Reporters Associati & Archivi \ Mondadori Portfolio via Getty Images