Snapshot, 1960s: Es fährt ein Taxi nach Horseshoe Bay

Glasklares Wasser, pinkfarbener Sand: Horseshoe Bay auf Bermuda gilt als einer der zehn schönsten Strände der Welt und ist bei Touristen entsprechend beliebt. In den 1960er Jahren hatte man das karibische Paradies jedoch noch fast für sich allein.

Während die Urlauber heute in Busladungen an den Traumstrand der Bermudas gefahren werden, nahm man sich in den 1960er Jahren einfach ein Taxi, das einen fast bis zur Brandung brachte. Eine karierte Decke diente dem Taxifahrer als Sonnenschutz, für den stilvollen Auftritt sorgten Weißwandreifen und eine petrolfarbene Lackierung. Dass jedoch nicht alles gut war in den Sixties zeigt ein genauerer Blick auf den Mofafahrer am rechten Bildrand: Mit hautfarbenen Kniestrümpfen zu schwarzen Shorts kann sich die Horseshoe Bay nur halb so paradiesisch angefühlt haben. 

Foto: Getty