Snapshot, 1956: Runterkühlen mit Sophia Loren

Nicht nur der Motor des Mercedes 300SL Flügeltürers, mit dem Sophia Loren 1956 zur Rally del Cinema antritt, benötigt auf diesem Schnappschuss dringend Abkühlung. Auch die Diva selbst scheint nach anstrengenden Stunden hinter dem Volant reif für eine Erfrischung.

Halb Italien ist in Aufruhr, als 1956 die großen Stars des italienischen Kinos zu der von TV-Mogul Ezio Radaelli zur "Rally del Cinema" antreten. Überall auf der Strecke zwischen Rom und San Remo positionieren sich Fans und Schaulustige, um zumindest einen Blick auf damals so berühmten Schauspieler wie Rossano Brazzi, Isa Miranda, Maria Frau, Sandro Pallavicini, Elena Giusti, Alberto Farnese, Pamela Matthews oder Cesare Danova zu werfen. Auch Sofia Loren ist dabei – die neapolitanische Diva hat hinter dem Steuer eines Mercedes-Benz 300SL Platz genommen. Doch ganz geheuer scheint ihr der Wagen nicht zu sein: Erst wird sie von Papparazzi beim Anschieben des Flügeltürers überrascht, dann scheint der Motor dringend eine Pause zu benötigen. Wir hätten da einen jungen englischen Rennfahrer gewusst, der gerade im Jahr zuvor mit einem Flügeltürer die Mille Miglia gewonnen hatte – und Signorina Loren sicherlich sofort eine Fahrstunde auf italienischen Landstraßen gegeben hätte.

Photo by Carlo Bavagnoli/Mondadori Portfolio via Getty Images