Die Leica Q Globe-Trotter ist der ultimative Reisebegleiter

Leica hat sich mit der luxuriösen Reisemarke Globe-Trotter zusammen getan, um die Q-Kamera neu einzukleiden. Limitiert auf 50 Stück, soll das Design zu fotografischen Glanzleistungen inspirieren. Zu einem Preis von 6.000 Euro ist sie besser im Handgepäck aufgehoben.

Achtung, Kamera!

Seit 1914 hat sich Leica einen globalen Ruf als zeitlose Designmarke erworben, die technisch hochwertige und luxuriöse Kameras und Ausstattungen für Profis wie Amateure anbietet. Im Zuge der jüngsten Partnerschaft will man Kunden ermuntern, eben diesen Globus für sich zu erobern. Die Leica Q Globe-Trotter Edition basiert auf der serienmäßigen Q-Plattform mit 24-Megapixel-Sensor und einem fest angebrachten 24mm-Objektiv. Aber im äußeren Aussehen der Leica kommt die Handschrift von Globe-Trotter zur Geltung: Der Korpus der Kamera kann wahlweise in blauem oder pinkfarbenen Leder bestellt werden. Dazu gibt es noch ein stilvolles Reiseköfferchen im Vintage-Look, das zwar doch etwas unpraktisch wirken mag, aber dafür Fashionistas und fotobegeisterte Jetsetter begeistern dürfte.

Fotos: Leica