Der Sammler Gunter Sachs: Kunstwerke eines Playboys

Alle Welt kannte den Millionär mit der blonden Mähne und dem offenen Hemd als Inbegriff des Jet Sets der sechziger Jahre. Doch der Ladykiller hatte noch eine andere Seite: Gunter Sachs war ein passionierter Sammler der Pop Art. Dieses Vermächtnis kann man jetzt in München bewundern.

Er war der Mann, bei dem Brigitte Bardot schwach wurde. Schließlich machte er sich die Mühe, via Hubschrauber rote Rosen über ihre Villa an der Riviera regnen zu lassen? Aber Gunter Sachs hatte nicht nur ein Gespür für die Damen, er war auch ein gern gesehener Gast in Kunstzirkeln. Andy Warhol, Jean Fautrier und Yves Klein erlagen dem Charme des braungebrannten Partylöwen ebenso wie die internationale Society.

Jetzt zeigt die Villa Stuck in München jene Werke der Pop Art aus den 1960er Jahren, die Sachs leidenschaftlich und mit viel Kunstverstand zusammengetragen hat. Zu den Highlights zählt ein Siebdruck der schmollmündigen BB von Andy Warhol, der einst in Gunter Sachs' Penthouse im Palace Hotel in St. Moritz hing.

Der Sammler Gunter Sachs: Kunstwerke eines Playboys Der Sammler Gunter Sachs: Kunstwerke eines Playboys

Die Sammlung zeigt eine eher unbekannte Seite des Mannes, der von sich behauptete, „noch keinen Tag in seinem Leben gearbeitet zu haben“. Und dessen Leidenschaft für die Kunst der Passion für schöne Frauen in nichts nachstand. Ein Rundgang durch die Ausstellung macht dem Besucher aber auch klar, daß dieses schillernde Exemplar der ausgestorbenen Gattung Playboy nichts mehr liebte, als das Leben aus vollen Zügen zu genießen...

Die Austellung kann noch bis zum 20. Jannuar 2013 besucht werden.



Fotos: Villa Stuck

Die Website des Museum Villa Stuck finden Sie unter www.villastuck.de.