Christian Bale oder Robert de Niro – wer ist der bessere Enzo Ferrari?

Nicht einer, sondern gleich zwei Hollywoodstars werden demnächst in die Fußspuren von Enzo Ferrari treten: Robert de Niro und Christian Bale sollen "Il Commendatore" in zwei unabhängigen Spielfilmen verkörpern.

Der doppelte Enzo

Schon im April berichtete Classic Driver, dass Robert de Niro die Hauptrolle in einem "Biopic" über das Leben von Enzo Ferrari übernehmen soll. Der Film basiert auf Enzo Ferraris Autobiografie "Ferrari 80" und dürfte die Karriere des legendären Firmengründers und Rennsport-Managers von den 1940er bis in die 1980er Jahre dokumentieren. Als Regisseur ist niemand Geringeres als Clint Eastwood im Gespräch. Mittlerweile scheint in Hollywood das Ferrari-Fieber ausgebrochen zu sein - denn unlängst wurde bekannt, dass parallel an einem zweiten Film über Enzo Ferrari gearbeitet wird. Die Hauptrolle soll der als "Batman" und "American Psycho" bekannt gewordene Christian Bale übernehmen, Regie führt höchstwahrscheinlich Michael Mann ("Heat", "Miami Vice"). Anders als der Film mit de Niro in der Hauptrolle, soll die Handlung nicht die gesamte Karriere Enzo Ferraris, sondern nur einige Ereignisse des Jahres 1957 umspannen. Damals musste der Leiter der Scuderia Ferrari den Tod seines Fahrers Alfonso de Portago sowie dessen Co-Piloten Edmund Nelson und neun Zuschauern bei der Mille Miglia verschmerzen. Als Basis für das Drehbuch dient wohl das Buch "Enzo Ferrari: The Man, The Cars, The Races" des amerikanischen Autors Brock Yates. Robert de Niro oder Christian Bale, Clint Eastwood oder Michael Mann - wir sind gespannt, wer den legendären "Commendatore" am glaubwürdigsten wiederbeleben wird.

Fotos: Getty Images / Rex Features